26. November 2014, 01:31 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 14.09.2012 um 05:28 UhrKommentare

Fibelfund ist Hinweis auf Flussopfer an Isel

Gewandnadel ist rund 2000 Jahre alt.

Foto © Ruggenthaler

Ganz unspektakulär kamen im Virgener Ortsteil Marin - nordöstlich von Obermauern - beim Bau einer Garage zwei bearbeitete Metallteile zum Vorschein. Unlängst wurden die beiden Stücke an Harald Stadler vom Institut für Archäologien an der Universität Innsbruck übergeben. Auf den ersten Blick erkannte dieser, dass es sich bei den Fundstücken um eine Fibel, eine Gewandnadel aus Metall, handelt.

Er datierte sie in das 1. bis 2. Jahrhundert n. Chr. Der erste Schluss des Archäologen aufgrund der Fundstelle war: "Es kann sich hier um einen einfachen Verlustfund handeln. Man kann aber auch auf ein Gräberfeld oder auf einen Opferplatz schließen." Schon stand im Plan von Stadler, mit einem Metallsuchgerät in Marin anzurücken, um in einer "Nachlese" Aufschlüsse über den Fundort zu bekommen. Der Finder Johann Weiskopf machte das Vorhaben jedoch mit seiner Beschreibung der Fundumstände zunichte.

Weiskopf: "Ich habe bei der Garage eine Rollierung aufgebracht. Angeliefert wurde dieses Material aus einer Schottergrube an der Isel. Und in dieser Rollierung entdeckte ich das Zeug. Es erschien mir interessant, deshalb habe ich es an den Archäologen weitergegeben." Stadlers These dazu: "Gerade bei Schottergewinnungsstellen tauchen immer wieder Objekte auf, die aber meistens nicht gemeldet werden. Sie sind ein Hinweis darauf, dass in Osttirol auch Flüssen geopfert worden ist." So sei eine bronzezeitliche Dolchklinge mit ähnlichen Fundumständen im Heimatmuseum Virgen ausgestellt. Der Archäologe wünscht sich, dass bei Schottergewinnung öfters genauer hingeschaut wird. "Es gibt im benachbarten Ausland ganz fantastische Funde aus Flüssen wie etwa Helme, Schilde oder Schmuck."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.