21. Dezember 2014, 13:13 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 04.11.2010 um 11:23 UhrKommentare

Flieger stehen jetzt ohne Saft da

Flugsportverein Feldkirchen-Ossiachersee sucht einen Pächter für das Restaurant beim Flugplatz.

Foto © Schusser

Kürzlich wurde das zehnjährige Bestehen des Restaurants "Fly-In" beim Flugplatz in Feldkirchen gefeiert. Es war zugleich ein Abschied: Die Wirtsleute Renate und Ulf Tropper wechseln in den Ruhestand. Der Flugsportverein Feldkirchen-Ossiachersee ist daher auf der Suche nach einem neuen Pächter für das Lokal.

"Wir haben bereits Inserate geschaltet. Es haben sich auch einige Interessierte gemeldet", sagt Walter Moser, Obmann des Flugsportvereins. Ab 1. Jänner 2011 stünden die Räume zur Verfügung. Die Flieger hoffen, dass der Betrieb zu Beginn der Flugsaison Mitte März wieder aufsperrt. Moser: "Familie Tropper hat aus einer Kneipe ein hervorragendes Restaurant gemacht. Es wäre wünschenswert, dass der neue Wirt dieses Niveau hält."

Tausende Besucher

Der Flugplatz in Feldkirchen verzeichnet pro Saison eine Frequenz von 5000 bis 6000 Leuten. Die Geschichte des Flugsportvereins reicht bis in die 1950er-Jahre zurück. Damals wurde ein Sumpfgebiet westlich der Stadt planiert und ein Hangar errichtet. Drei Schulgleiter und vier Segelflugzeuge wurden angeschafft. Von da an wuchsen Flugplatz und Verein unentwegt. Mittlerweile wird der Alpe Adria Segelflugcup, einer der größten Bewerbe dieser Art in Österreich, alljährlich in Feldkirchen ausgetragen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Redaktion St. Veit & Feldkirchen

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.


Zitat der Woche

"Im schlimmsten Fall würde der Betrieb abwandern. Oder er verlagert einen Teil der Produktion woandershin"

Martin Zandonella, Spartenobmann Information und Consulting


Was war los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Tweets aus der Region