AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Der helle WahnsinnWas man über Weihnachtsbeleuchtung wissen sollte

Advent, Advent - von wegen ein Lichtlein brennt. Es sind unzählige. Acht Dinge, die Sie zum Thema Weihnachtsbeleuchtung wissen sollten.

© FOTOLIA
 

Wie viel Geld wird in Österreich für Weihnachtsbeleuchtung ausgegeben?
Laut Berechnungen des Oberösterreichischen Energiesparverbands sind es acht Millionen Euro Strom- kosten, die Weihnachts- beleuchtung in den Haushalten, Unternehmen und Gemeinden verursacht. Für die kurze Zeit im Advent wird so viel Strom verbraucht wie über das ganze Jahr in mehr als 10.000 Haushalten.

Soll man Lichter-ketten mit Glühbirnen noch aufhängen oder lieber neue mit LED kaufen?
Beleuchtung mit LED verbraucht rund 80 Prozent weniger Energie als jene mit Glühbirnen. Zudem werden die Leuchtdioden nicht so heiß und haben mit bis zu 100.000 Stunden auch eine längere Lebensdauer. Umrüsten rechnet sich also rasch. Sind die LED-Lichterketten vom Vorjahr beschädigt, sollte man sie vorsichtshalber entsorgen und neue kaufen, raten die Experten von Stiftung Warentest. Aus Umweltsicht schneidet solar-betriebene Beleuchtung am besten ab, die aber nur an Sonnentagen funktioniert.

Worauf sollte man achten, wenn man neue Lichterketten kauft?
Die Experten von Stiftung Warentest raten, die Beleuchtung vor dem Kauf im Geschäft auszuprobieren, damit nicht erst zu Hause auffällt, dass einzelne Lämpchen nicht funktionieren. Außerdem könnten Käufer so einschätzen, ob ihnen die Lichtfarbe der Leuchtdioden gefällt. Und die Tester empfehlen, an Lichterketten zu „schnüffeln“: Manche der verarbeiteten Materialien strömen Gerüche aus, die nicht zu Duftkerzen und Zimtsternen passen. Wichtig ist auch der Blick auf CE-Prüfzeichen.

Was ist beim Installieren der Lichterketten zu berücksichtigen?
Häufigster sicherheitstechnischer Fehler ist, nicht vor Spritzwasser geschützte und nur für den Innenraum geeignete Produkte im Freien zu verwenden. Gleiches gilt für Verlängerungskabel, die ebenfalls nicht alle für die Verlegung im Schnee tauglich sind. Schlecht für die Energiebilanz: In vielen Haushalten wird das Stromkabel einfach durch ein gekipptes Fenster nach draußen „verlegt“. Dabei geht jedoch jede Menge Heizungswärme verloren.

Wo hat Weihnachtsbeleuchtung bestimmt nichts verloren?
In der Wohnung sollte man Lichterketten wegen der Strangulationsgefahr nicht in Reichweite von Kleinkindern anbringen - schon gar nicht am Bettchen. Vorsicht ist auch bei tierischen Mitbewohnern geboten, die gerne in Kabel beißen.

Warum sollte man die Lichter in der Nacht abdrehen, obwohl sie da doch am schönsten leuchten?
Weihnachtsmänner, Rentiere, Sterne, ganze funkelnde Wasserfälle machen mit ihrem hellen Lichterschein die Nacht zum Tag. In diesem Fall spricht man von Lichtverschmutzung. Die Beleuchtung stört Mensch und Tier in der Nacht beim Schlafen - also sollte man sie ab 22 Uhr ausschalten. Am bequemsten geht das mit einer Zeitschaltuhr.

Was kann man tun, wenn einen die Weihnachtsbeleuchtung des Nachbarn beim Schlafen stört?
Fühlt man sich durch solche Installationen belästigt, kann man laut Mietervereinigung beim Bezirksgericht auf Unterlassung klagen. Deshalb ist es empfehlenswert, vorab mit den Nachbarn abzuklären, welche und wie viele Lichterketten angebracht werden.

Kann der Vermieter fordern, dass man die Lichterketten abmontiert?
Sofern der Schmuck in der Wohnung bleibt, hat der Mieter grundsätzlich freie Hand. Werden jedoch die Fassade oder das Dach des Wohnhauses behängt, muss das dem Vermieter vorab gemeldet werden, und er muss dem auch zustimmen. Ohne Einverständnis des Vermieters ist von solchen „wesentlichen Veränderungen“ der Fassade laut Mietervereinigung abzuraten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren