AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bildband und CouchtischDas neue It-Paar der Wohnsaison

Schöne Bildbände und elegante Couchtische sind die Zutaten für einen Trend namens „Coffee Table Book“.

Viel Platz, um schöne Dinge zu arrangieren, bietet der Couchtisch 971 mit Steinplatte von Rolf Benz © ROLF BENZ
 

Bücher sorgen für Gemütlichkeit. Im Herbst 2017 verstauben sie nicht im Regal an der Wand, sondern wandern in die Mitte der Aufmerksamkeit auf unsere Couchtische. Ebendort werden sie feinfühlig in Szene gesetzt.

So wird, was bislang Bildband hieß, zum stylishen „Coffee Table Book“. Doch die englische Übersetzung bezeichnet nicht nur das bloße Objekt, sie ist titelgebend für den „Coffee Table Trend“, der via soziale Medien in Interieur-Blogs aktuell tonangebend ist. Zu sehen sind kunstvolle Arrangements von opulenten Bildbänden, Duftkerzen, Blumen oder kleinen Dekofiguren auf Couchtischen - was sich im eigenen Wohnzimmer rasch umsetzen lässt. Und das sprengt auch nicht, wie einige andere modische Interieur-Strömungen, den finanziellen Rahmen.

KK Cover Best of Interior
Coffee Table Book: Best of Interior, Callwey Verlag © KK

Vielleicht das beste Argument, den „Coffee Table Trend“ in sein Heim einziehen zu lassen: Hat man sich an einem Arrangement sattgesehen, kann man mit wenigen Handgriffen den Stil komplett verändern. Fühlt man sich skandinavisch-minimalistisch inspiriert, dann greift man zu natürlichen Dekoelementen wie Holztabletts, Sukkulenten oder naturweißen Kerzen. Soll der Couchtisch zum glamourösen Blickfang werden, sind gold- oder kupferfarbene Elemente die Accessoires der Wahl.

Grundsätzlich ist erlaubt, was gefällt, man sollte den Couchtisch nur nicht überladen. Auch hilft es, ein Farbschema zu wählen und diesem treu zu bleiben. Mithilfe von Tabletts und kleinen Körben sorgt man für Ordnung und kann die Bildbände mit den Accessoires in Einklang bringen.

Wer jetzt auf der Suche nach Inspiration ist, findet diese auf Plattformen wie Pinterest oder Instagram. Oder in einem der zahlreichen „Coffee Table Books“ zu Inneneinrichtung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren