Architektur Urnenpark in Graz

Ein Spaziergang durch den Urnenpark auf dem Grazer Zentralfriedhof und ein Besuch der modernen Urnenwand.

Starkes architektonisches Ensemble: Dieser Urnenpark befindet sich an einem zentralen Punkt an der historischen Achse des Ensembles am Zentralfriedhof  – unmittelbar hinter der Kirche und der Aufbahrungshalle.

Oliver Wolf Foto GmbH

Warme Farben: Geschwungene Wege führen zur letzten Ruhestätte geliebter verstorbener Menschen. 

Oliver Wolf Foto GmbH

Historisches Glas: Die Schmelzglasplatten werden in Stift Schlierbach hergestellt.

Oliver Wolf Foto GmbH

Selbstbestimmt: Wer seine letzte irdische Adresse am Zentralfriedhof haben möchte, kann eine Nische für sich reservieren.

Oliver Wolf Foto GmbH

Platz des Gedenkens: Er befindet sich als zentrales Element in der Mitte des Urnenparks

Oliver Wolf Foto GmbH

Der Zentralfriedhof Graz ist der größte Friedhof in Graz. Der interkonfessionelle Kommunalfriedhof befindet sich im Eigentum der katholischen Stadtpfarre.

Oliver Wolf Foto GmbH

Erfahren: Die Architekten von HOFRICHTER-RITTER haben auch die  Einsegnungshalle vom Steinfeldfriedhof geplant

Oliver Wolf Foto GmbH

Fließende Formen: Auch aus der Ferne sind die fließenden Wände mit den unregelmäßgen bunten "Fenster" schön anzusehen. der Zentralfriedhof ist ja auch Nacherholungsraum.

Oliver Wolf Foto GmbH

Parkcharakter: Friedhöfe werden in Städten immer mehr zu Parkanlagen, die auch Erholungssuchende nutzen.

Oliver Wolf Foto GmbH

Kerzen & Co: Zwischen Gehweg und Wand ist ein schmaler Streifen, auf dem Menschen Kerzen für ihre Verstorbenen aufstellen.

Oliver Wolf Foto GmbH

Schmelzpunkt: Leben und Tod treffen sich am Urnenpark - Skater nutzen den Weg ebenso wie Trauernde.

Oliver Wolf GmbH.

Denkmalschutz: Die Urnenwand steht wie ein Möbel in den Arkaden, d. h. sie sind reversibel. Der gesamte Zentralfriedhof steht unter Denkmalschutz.

Oliver Wolf Foto GmbH

Kolonnaden: Die Hauptgebäude wurden ab 1886 mit neugotischer Backsteinfassade gebaut. Ursprünglich war geplant, dass die Kolonaden den gesamten Friedhof umrahmen.

Oliver Wolf Foto GmbH

Neuer Wind im alten Bauwerk: Mit der Urnenwand wurde dem historischen Gebäude ein kontrastierendes modernen Element hinzugefügt. Im Bild: Architekt Gernot Ritter von HOFRICHTER-RITTER Architekten

Oliver Wolf Foto GmbH

Grabrecht: Ein Grab oder Urnenplatz als Anlaufstelle ist für Hinterbliebene sehr wichtig. Das Grabrecht erlischt allerdings nach 15 bis 20 Jahren - nach Ablauf dieser Zeit werden die Urnen in der Gruft beigesetzt. 

Oliver Wolf Foto GmbH

Wie Engelsflügel. Die Urnenwand in den Gruftarkaden des Grazer Zentralfriedhofes sind wie Engelsflügel gestaltet. Mit bunten Glasplatten, deren Farben an das  als Nischenverschluss.

Oliver Wolf Foto GmbH

Historische Kolonaden: Seit 2009 befindet sich darin eine moderne Urnenwand.

Oliver Wolf Foto GmbH

Altbestand: Unter den historischen Säulen befindet sich die Gruft.

Oliver Wolf Foto GmbH
1/18

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.