Recycling und Nachhaltigkeit Schonender Umgang mit dem Vorhandenen

Reserl und Richard Frankenberger denken in alter Bauernarchitektur über ganzheitliche, nachhaltige Kunstkonzepte nach.

Das über viele Jahre hinweg gewachsene Zuhause von Reserl und Richard Frankenberger ist zweckmäßig und schön, mit deutlicher Präferenz für die Schönheit.

(c) oliver wolf

Und es wurde von Anfang an ganz im Sinn von Recycling und Nachhaltigkeit (wieder)errichtet – das neue Haus ist im Kern ein altes.

(c) oliver wolf

Recycling und Nachhaltigkeit heißen die Grundsteine.

(c) oliver wolf

Die Suche nach Strategien für einen schonenden Umgang mit dem Vorhandenen und die Verschiebung von Ablaufdaten in eine fernere Zukunft steht im Mittelpunkt.

(c) oliver wolf

Hier fühlen sich auch die tierischen Mitbewohner wohl.

(c) oliver wolf

Fließende Übergänge: Anregungen für kreative Tätigkeit und deren Ergebnisse finden sich überal.

(c) oliver wolf

Das Haus von Reserl und Richard Frankenberger ist zweifellos der Platz, an dem die beiden leben wollen. Ein wachsender, sich verändernder Organismus, der wiederum in einen wachsenden, sich verändernden Organismus eingebettet ist.

(c) oliver wolf

Undogmatische Offenheit ist für Reserl und Richard Frankenberger Grundprinzip für alle Lebensbereiche, neben ihrem Wohnhaus laden sie in einem „Kunstraum“ zum
Dialog.

(c) oliver wolf

Die alte bäuerliche Architektur ist die Struktur, aus der Neues entsteht, oft in Rückkoppelung mit den in dieser Struktur bewahrten Traditionen.

(c) oliver wolf

In und rund um diese Struktur haben sich Reserl und Richard Frankenberger ihren Bedürfnissen entsprechend in einer perfekten Symbiose von Theorie und Praxis eingerichtet.

(c) oliver wolf

Ein geräumiges Atelier ist eine der jüngsten Erweiterungen.

(c) oliver wolf

Die Überzeugung der Frankenbergers ist undogmatisch und offen. Offen wie der „Kunstraum“, der neben dem Wohnhaus und neben einem Lavendellabyrinth zum Verweilen einlädt. Ein Kubus aus Holzleisten, innerhalb derer man sich geborgen fühlt, nicht aber eingesperrt.

(c) oliver wolf

Was hier verwirklicht wurde und wird, ist das Gegenteil jenes oft seelenlosen Designs.

(c) oliver wolf
Zurück zum Artikel
1/13