Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Home StagingSo möbeln Sie Ihr Heim auf

Sie überlegen nach der Krise Ihre Immobilie zu verkaufen? Beim Immobilienkauf entscheidet meist der erste Eindruck. Durch Home Staging können Sie mit viel Gespür leeren Räumen Leben einhauchen und diese optimal in Szene setzen.

 

Gerade in Zeiten wie diesen: Träumen Sie nicht davon Ihre schwierige Immobilie einfacher und schneller als der Mitbewerb zu verkaufen? Denn eines steht nach wie vor fest: Verwohnte Häuser oder Wohnungen lassen sich nur schwer verkaufen – und erzielen eine geringere Rendite. Mit folgendem Trick schlagen Sie mehr aus Ihrer Immobilie heraus: Home Staging.

Home Staging bedeutet, dass Sie Ihre Immobilie auf verkaufsfördernde Weise in Szene setzen. Das kann nur kurzfristig für das Schießen von Fotos, virtuelle Immobilien-Rundgänge oder auch im Rahmen von Begehungen erfolgen.

Durch den gezielten Einsatz von Möbeln, Farbe, Licht und Dekoration zeigen Sie einerseits Raumgröße und Raumnutzen, andererseits verleihen Sie der Immobilie ein Flair, das möglichst breite Kreise potenzieller Käufer anspricht. Kurz: Das Haus soll nicht nur ordentlich aussehen, es soll dem Kunden vor allem das Potenzial aufzeigen. Neben dem guten Eindruck will er auch wissen, ob ein Doppelbett ins Schlafzimmer passt und die Küchenunterschränke unter das Fenster. 

Die Vorteile von Home Staging?

Diese Variante der Präsentation von Immobilien hat neben der besseren Anschaulichkeit genug andere Vorteile. Diese wären:

  • Höheres Interesse: Die Anzeige kann sich durch Profi-Fotos wie aus dem Katalog von anderen Inseraten abheben, wodurch mehr Interessenten erreicht werden.
  • Rascher Verkaufsabschluss: Das steigende Interesse bedeutet mehr Verkaufschancen und einen kürzeren Leerstand.
  • Besserer Preis: Dadurch, dass die Nachfrage steigt, kann auch der Preis tendenziell höher sein.

Mit einem geringen Budget kann man das Beste aus den zum Verkauf stehenden Immobilien herausholen Foto © sebastien

Wieviel kostet Home Staging?

Jede Immobilie ist so individuell wie ihr Besitzer. Daher berechnen sich die Kosten für Home Staging auch bei jeder Immobilie individuell. Es kommt auf den Zustand, den Bedarf und den Aufwand an. Im Durchschnitt belaufen sich die Kosten für Home Staging inklusive Leihmöbel auf etwa ein bis zwei Prozent vom angedachten Verkaufspreis. Die Investition ist also durchaus überschaubar und zahlt sich aus.

Professionelle Homestager verlangen für die erste Besichtigung und das Ausarbeiten eines Konzeptes bis zu 100 Euro. Je nach Wohnfläche kommen noch zwischen 250 und 400 Euro hinzu. Ab einer Fläche von 200 Quadratmetern wird es teurer. Das Homestaging ist somit nicht unbedingt billig, hat aber viele Vorteile. Außerdem sind für die Zukunft günstigere Honorare zu erwarten, da das Homestyling in Österreich erst im Kommen ist.

Wohin mit dem Sofa? Welche Farbe kommt an die Wand? Welcher Sessel an den Tisch? Fertig inszenierte Wohnungen lassen sich schneller und teurer verkaufen Foto © Jacob Lund

Home Staging im TV

In einer Sendung vom 8. Juli 2019 nahm sich auch das Format Galileo von ProSieben dem Thema Home Staging an und zeigte kleine Tipps und Tricks wie kleine und große Wohnungen im richtigen Licht präsentiert werden. In dieser Ausgabe werden Vorher-Nachher Bilder von Wohnungen gezeigt und wie diese eingerichtet werden.

Makler-Know-how

Interessieren Sie sich über Home Staging hinaus noch für Themen rund um Makler, dann klicken Sie hier und nehmen Sie an dieser kurzen Umfrage teil.