AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schlaue Design-LösungBraucht wenig Platz und ist genial erdacht: Die Speis

Sie hat das Zeug zum Kultmöbel: Die Lösung für Obst/Gemüse im modernen Haushalt heißt schlicht „Die Speis“ und ist von zwei Jungdesignerinnen aus Österreich erdacht.

Nützt das Reifegas Ethylen, um Gemüse und Obst richtig zu lagern und nachreifen zu lassen: "Die Speis" © ANNA SARCLETTI
 

Marie Nemeth und Silvia Stocker entwickeln Gestaltungslösungen. Letztere kommt aus Graz, absolvierte an der Ortweinschule die Ausbildung für Grafik- und Kommunikationsdesign und hängte ein Studium an der New Design University (Design, Handwerk und materielle Kultur) in St. Pölten an.

Die Uni ist auch die Schnittstelle zu Marie Nemeth – nach dem Studium beschloss man, sich zusammenzutun. Gemeinsam sind sie „studiotut“ – und gemeinsam wurde „Die Speis“ fertiggestellt.

Die Jungdesignerinnen Marie Nemeth und Silvia Stocker bündeln ihre Ideen in "Studiotut" Foto © (c) (c)STEFAN JOHAM

Schlaues Funktionsmöbel

Was die Jungdesignerinnen damit geschaffen haben, ist eine Hommage an die gute alte Speis und ein Leitfaden für schlauere Obst- und Gemüselagerung im Küchenalltag. „Die Speis“ – ein dreistöckiges Möbel aus Ahornholz, das sich auch schmuck im Regal macht, wenn man keinen Vorratsraum hat – nützt das Wissen um Ethylen als Reifegas aus.

Zu den Personen

Die Jungdesignerinnen Marie Nemeth und Silvia Stocker von studiotut entwickeln Gestaltungslösungen. Sie kuratieren den gesamten Prozess - von der Problemstellung, über  Recherche, Konzeption und Entwurf bis zur Produktion. Ihre Herangehesweise an die Projekte ist offen, verspielt und gleichzeitig ernsthaft. Was dabei herauskommt sind fertige Lösungen und schlüssige Übersetzungen für Produkte, Räume und Grafik.

In die unterste der drei Lagen kommen Lebensmittel, die lange gelagert werden sollen. In die mittlere perforierte Lage werden Ethylenspender wie Äpfel oder Birnen gefüllt. Sie lassen das Obst/Gemüse in der oberen Lage in aller Ruhe nachreifen. Für "Die Speis" arbeiten die beiden mit einem heimischen Tischlereibetrieb zusammen.

"Die Speis" ist dreilagig und aus heimischem Ahornholz gefertigt. Kostenpunkt: 216 Euro Foto © ANNA SARCLETTI

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.