Was Betriebe beachten müssenSechs Phasen eines Cyberangriffs

Die Zahl von Cyberattacken auf Unternehmen – jeder Größe – nimmt rasant zu. Die Verschlüsselung von Daten per Ransomware wurde gar in der Pandemie zur Pandemie. Wie soll man mit derlei Angriffen umgehen? Eine Anleitung in sechs Schritten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) Alex - stock.adobe.com
 
Wenn die Produktion plötzlich stillsteht: Immer häufiger werden Betriebe Ziel von Cyberattacken, bei denen Kriminelle Daten verschlüsseln und große Mengen an Lösegeld fordern. Wie soll man mit derlei Angriffen umgehen? Eine Anleitung in sechs Schritten.

1. Alarm, Angriff und die Sperre

Kommentare (2)
DavidgegenGoliath
12
4
Lesenswert?

Das ist die dunkle Seite der Digitalisierung,

man kann Firmen, Banken und Energieunternehmen jederzeit lahmlegen! Man liefert sich den Internetkonzernen aus. Deshalb sehe ich die Zukunft nicht in der Digitalisierung.

GeminiX
1
8
Lesenswert?

Selbstversorger

Wie sind ja gsd alle Selbstversorger und liefern uns weder Nestle, Henkel, Shell, noch Google und Co aus. Ich sehe die Zukunft auch in der Vergangenheit.