AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner UnternehmenAnexia will Europas Antwort auf Alibaba und Amazon werden

Bewaffnete Sicherheitskräfte schützen Anexia-Rechenzentren: „Es herrscht ein Technik- und Wirtschaftskrieg im Internet“, sagt Anexia-Eigentümer Alexander Windbichler.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© (c) helgebauer (Helge Bauer)
 

Vor ziemlich genau zehn Jahren wagte Alexander Windbichler den ganz großen Sprung und eröffnete den ersten Serverstandort außerhalb Europas, in Tokio – einen Monat nachdem der Klagenfurter Anexia Deutschland gründete. Seither ist viel geschehen: Das erste eigene Rechenzentrum entstand vor sieben Jahren in Wien, kurz darauf wurde im Dezember 2012 Anexia Inc. in den USA ins Leben gerufen. Seit der Eröffnung des ersten Serverstandorts in Afrika 2015 ist das Klagenfurter Unternehmen nun auf allen Kontinenten vertreten.

Kommentare (1)

Kommentieren
lexbalexba
0
5
Lesenswert?

Gratulation!!!

Unglaubliche Geschichte, insbesondere der Aspekt, dass man das ohne politischen Einfluss in Ö geschafft hat!! Respekt!! Und alles Gute für die Zukunft!

Antworten