AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirische Initiative„Erlebniswelt Wirtschaft“: Bereits drei Millionen Besucher

Fast 60 steirische Top-Unternehmen erlauben im Rahmen des Projekts "Erlebniswelt Wirtschaft" Einblicke hinter die Kulissen. Jetzt wurde die Marke von drei Millionen Besuchern geknackt.

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, CIS-Geschäftsführer Eberhard Schrempf und KNAPP-CFO Christian Grabner mit Schülerinnen und Schülern des ORG der Schulschwestern Graz Eggenberg
Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, CIS-Geschäftsführer Eberhard Schrempf und KNAPP-CFO Christian Grabner mit Schülerinnen und Schülern des ORG der Schulschwestern Graz Eggenberg © ERWI/(c) © Helmut Lunghammer (Helmut Lunghammer)
 

Seit fast zehn Jahren öffnen steirische Unternehmen im Rahmen des Projektes „Erlebniswelt Wirtschaft“ ihre Türen und ermöglichen Interessierten einen Einblick hinter die Kulissen. Seit dem Start im Dezember 2009 wurden bereits drei Millionen Besucher gezählt. Mit einem Besuch von zwei Schulklassen des ORG der Schulschwestern Graz Eggenberg bei der Firma Knapp AG in Hart bei Graz wurde nun diese Marke geknackt. Die Schüler wurden von Knapp-Vorstand Christian Grabner, Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl sowie Eberhard Schrempf, Geschäftsführer der Creative Industries (CIS), bei Knapp begrüßt.

"Wichtiger Beitrag zur Berufsorientierung"

„Das Projekt ‚Erlebniswelt Wirtschaft‘ ermöglicht einen besonderen Einblick in die steirische Unternehmerlandschaft. Interessierte Besucherinnen und Besucher können bei den Erlebnistouren die Unternehmen von einer neuen Seite kennenlernen. Sie können Produktionsprozesse hautnah miterleben und so erfahren, wie Produkte entstehen, die auf der ganzen Welt gefragt sind“, so Eibinger-Miedl. „Darüber hinaus leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung. Insbesondere junge Menschen können bei Betriebsbesuchen Arbeits- und Ausbildungsplätze in ihrer unmittelbaren Umgebung kennenlernen und erhalten auf diese Weise einen neuen Blickwinkel auf berufliche Möglichkeiten.“

Die Bandbreite an teilnehmenden Unternehmen - das sind mittlerweile 58 - erstreckt sich von Klein- und Mittelunternehmen bis zu Leitbetrieben, von denen viele Weltmarktführer sind und macht sichtbar, wie vielfältig die steirische Wirtschaft ist. Die Unternehmen werden sowohl von interessierten Einzelpersonen, Schulklassen sowie Familien besucht.

Erlebniswelt Wirtschaft

Das große Interesse der Unternehmen am Projekt teilzunehmen, spiegelt sich auch in der Höhe der Investitionen wider: Bisher haben die 58 Mitgliedsbetriebe insgesamt 20,4 Millionen Euro in die Konzeption, den Aufbau und die Realisierung der Erlebnistouren investiert.

Die Steirische Wirtschaftsförderung (SFG) hat diese Investitionen mit 4,3 Millionen Euro gefördert.

Die Creative Industries Styria (CIS) ist als Projektmanagerin für die Organisation zuständig und sorgt für die Vernetzung von Betrieben mit Unternehmen aus der Kreativwirtschaft, die die Erlebnistouren gemeinsam kreieren.

Buchungen der Erlebnistouren sind hier möglich

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren