StornierungenVerärgerung ist groß: Tourismus fürchtet sich vor der „1-G-Regel“

Bereits vage Ankündigung möglicher Impfpflicht für den Besuch von Gastronomie und Hotellerie verunsicherte Gäste. einige Hoteliers berichten von Stornierungen und sorgen sich vor Folgen für „touristische Aufholjagd“ im Herbst.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In manchen Hotels und Gastronomiebetrieben wurden Sorgen laut, eine 1-G-Regel könnte zum Ausfall ganzer Seminare, Gruppen und Feiern führen
In manchen Hotels und Gastronomiebetrieben wurden Sorgen laut, eine 1-G-Regel könnte zum Ausfall ganzer Seminare, Gruppen und Feiern führen © Andrey - stock.adobe.com
 

"Ungeimpft nicht mehr ins Restaurant?“, fragt die deutsche FAZ. Der Vorstoß von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne), über die Einführung einer „1-G-Regel“ – mit der Impfung als Voraussetzung für den Zutritt in Gastronomie und Hotellerie im Herbst – wurde nicht nur in Österreich, sondern auch im wichtigsten Tourismusmarkt registriert. Mit schwerwiegenden Folgen, wie Robert Gasser, Direktor der Wörthersee-Hotelgruppe Werzer’s schildert: „Was hier gedankenlos hinausposaunt wurde, kostete uns bereits knappe 50.000 Euro.“ Buchungen in diesem Ausmaß wurden mit Hinweis auf die 1-G storniert.

Kommentare (55)
Laser19
2
0
Lesenswert?

Nachdem festgestellt wurde,

dass die große Mehrzahl der Ansteckungen im Familienverband erfolgen, reicht die Beschränkung der 1G Regel auf diesen Bereich.

OE39
20
9
Lesenswert?

Verstehe die ganze Aufregung nicht

Wenn ich ins Lokal gehe und nicht geimpft bin, dann halt getestet. Sollte doch jeder so weit sein, sich mal an die derzeit geltenden Regeln zu halten. Und dann ist es mir reichlich egal, ob mich der Kellner danach fragt oder nicht. Habe ja meinen Teil sowieso beigetragen.... Und liebe Geimpfte, glaubt bloß nicht, dass Ihr die jetzt "besseren Österreicher seid"!

yzwl
3
7
Lesenswert?

Doch

sind wir, OE39

fwf
18
5
Lesenswert?

Konsequenz

Wenn ich als Ungeimpfter nicht mehr und Gasthaus darf, dann eben nicht. Die Umsätze werdens zeigen.

gallerherbert65
0
12
Lesenswert?

Kein Problem

die "geimpften" werden noch lange Gasthäuser besuchen. Für den Rest gäbe es z.B.

"Lieferservice für Long Covid Patienten "....😂😂😂😂

ElCapitan_80
3
25
Lesenswert?

1G oder Lockdown

Ich vermute es wird auf 1G, also quasi einen Lockdown für Ungeimpfte, oder einen Lockdown für alle hinauslaufen.
Nachdem sich die Regierung aber wieder viel zu viel Zeit lässt (nicht mal einfachstd Maßnahmen wie Maskenpflicht in Innenräumen ohne 3G) und die Impfverweigerer nicht als Wähler vergraulen will, befürchte ich wieder massive Einschränkungen für alle spätestens im Winter.

gberghofer
9
37
Lesenswert?

Für die Gastronomie müsste es......

......eine Selbstverständlichkeit sein dass ihr Personal geimpft ist.

Balrog206
1
10
Lesenswert?

Sag

Das dem Personal egal ob Gastronomie od sonst wo ! Es ist im Betrieb ein sehr sehr leidiges Thema und sie wissen auch das man keine Alternativen hat !

Immerkritisch
14
46
Lesenswert?

Dann sollen

Ungeimpfte eben zu Hause bleiben. Warum sollen Geimpfte immer mitleiden, nur damit Hoteliers den Sack voll bekommen?

schnitzler21
7
9
Lesenswert?

Ausserdem

Können auch Geimpfte am Virus erkranken!!!

RL
23
16
Lesenswert?

Schon einmal davon gehört,

dass geimpfte den Virus auch übertragen!

ElCapitan_80
4
23
Lesenswert?

@RL

Das ist richtig aber:
- Die Wahrscheinlichkeit dass sich eine geimpfte Person infiziert ist deutlich geringer
- Falls sich eine geimpfte Person infiziert ist er meist symptomlos oder erkrankt nur leicht und deutlich kürzer
- Die Zeit in der ein Geimpfter eine hohe Viruslast trägt ist deutlich kürzer

-> Die Wahrscheinlichkeit dass sich geimpfte Personen gegenseitig anstecken ist sehr gering

Hildegard11
2
28
Lesenswert?

Seltsam

Worüber wird jetzt mehr gejammert?
Über Personalmangel oder über Gästemangel?

VH7F
11
6
Lesenswert?

Auf 30% der Bevölkerung plus Anhang verzichten zu müssen

Tut wirtschaftlich sicher weh. Das ist für mich nachvollziehbar.

ElCapitan_80
3
17
Lesenswert?

Alternative

Aufgrund eines Lockdowns auf alle Gäste zu verzichten tut deutlich mehr weh.

uzi50074
28
9
Lesenswert?

Wieder zu wenig weit gedacht

Den Impfwahn bei Genesenen gibt es nur in Österreich. Die unbegründete und unbedachte Ausgrenzung der Genesenen würde zu einem Verlust von Millionen Nächtigungen und Einnahmen führen. So werden die Touristen allgemein verunsichert und kommen nicht. Als Genesener kann ich in ganz Europa frei reisen und an Veranstaltungen teilnehmen nur in Österreich geht das nicht.

Der Tourismus ist bekanntlich eine der wichtigsten Einnahmequellen des Staates. Er finanziert die Pensionen und das Gesundheitssystem mit. Nun verzichten wir auf einen großen Markt.

Wenn Mückstein die Tragweite seines Handelns nicht erkennt, wo ist Tourismusministerin Köstinger? Fehlt es ihr auch am Erkennen der Zusammenhänge?

uzi50074
1
4
Lesenswert?

@peter800 und @gberghofer

@peter800:
In Italien kann ich mit dem Genesenennachweis überall hinein.
Was die USA machen ist noch nicht abschließend bekannt. Zu den Genesenen haben sie sich noch nicht geäußert.

@gberghofer:
Mit welcher Begründung wird zwischen Genesenen und 2x Geimpften unterscheiden?

gberghofer
3
21
Lesenswert?

Es geht hier um die Gesundheit

Die ist doch hoffentlich wichtiger als der Profit.

peter800
2
14
Lesenswert?

Ach wirklich?

Krawanken blockieren scheinbar den blick nach Italien? . Die geplanten USA Einreisebedingungen kennst du?

shaba88
11
41
Lesenswert?

Kommentar

Diese sogenannten Touristiker gehen mir mit ihrem Gejammere echt schon auf den Wecker, es ist eh egal, was gilt, Kontrollen gibt es kaum, aber Jammern, in 2 Wochen sperrt eh wieder alle zu.

yzwl
8
41
Lesenswert?

Es

wird überhaupt nicht kontrolliert, wir waren zwei Tage in einem Hotel in Kärnten und konnten uns völlig frei bewegen, auch im Speisesaal war weder Abstand noch sonnst eine Kontrolle, Masken wurden sowiso nicht getragen, wir sind 2X geimpft also war uns das egal, aber trotzdem bedenklich.

gallerherbert65
18
50
Lesenswert?

Immer jammern

Und wenn die Gastronomie einmal schreiben würde "in unserem Haus sind sie sicher da wir nur verantwortungsbewusste geimpfte Gäste beherbergen" ? ?????

hansi01
2
37
Lesenswert?

Tourismusbetriebe wäre ein Lockdown lieber

80% vom Umsatz bekommen und statt daheim den Betrieb führen in Südafrika Golf spielen.
Nach einem Jahr mit Rekordgewinn ohne zu arbeiten ist es halt schwierig in die Normalität zu kommen.

reschal
4
50
Lesenswert?

Laute Standesvertretung

Sofort schreien und sich aufregen. Im Rückblick hört und liest man von erfolgreicher Saison, Zuwächsen an Nächtigungen, staatliche Förderungen, usw. Die Bezahlung in der Branche ist alles andere als rosig. Denkt mal nach!

lufrie94
10
30
Lesenswert?

Unglaubwürdig?????

Gestern war ich bei einem Begräbnis mit Mundschutz.
Harmlose 50 Gäste.
Daneben in einem Lokal, ohne Mundschutz ein Haufen betrunkene Gäste,
die sich in den Armen liegen,
ohne Schutz und offiziell genehmigt.
Da fehlt mir die Glaubwürdigkeit unserer "Oberen", die mit unseren Gesetzen
launisch walten.
Ich bin zwar ein geimpfter Bürger, aber ich verstehe auch die Gegner,
da manche Entscheide, nicht nachvollziehbar sind.

OE39
4
4
Lesenswert?

Ehrlich jetzt?

Begräbnisse finden meist am Nachmittag statt, oder? Und da war schon ein Haufen betrunkener Gäste im Lokal? Säuferland Österreich!

 
Kommentare 1-26 von 55