Sieben neue StandorteVier neue Humanic-Stores in Toplagen, drei CCC-Filialen werden Shoe4you

Leder & Schuh AG: Wachstumskurs mit sieben neuen Standorten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Leder & Schuh AG (LSAG) expandiert mit ihren beiden Handelsmarken Humanic und Shoe4you © Danner
 

Die Leder & Schuh AG (LSAG) expandiert mit ihren beiden Handelsmarken Humanic und Shoe4you. Nach dem für den stationären Einzelhandel schwierigen Geschäftsjahr 2020 mit Coronapandemie und lockdownbedingten Schließungen erweitert das Unternehmen sein Filialnetz noch in diesem Jahr um sieben neue Standorte in Ungarn, der Slowakei, Wien und in der Steiermark. Drei CCC-Filialen in Graz, Bärnbach und Wien werden Shoe4you.

"Wir erwarten uns durch die Expansion einen positiven Einfluss auf unsere Umsätze im Rahmen unseres Omnichannel-Konzepts," so Vorstand Michael Rumerstorfer. Die Leder & Schuh AG hat nach dem Rückzug der polnischen CCC-Gruppe aus dem österreichischen Markt drei Filialen von dieser übernommen, die zu Shoe4you-Stores werden.

Verluste von fast 35 Millionen Euro

Im Pandemie-Jahr musste die Leder und Schuh AG Umsatzeinbußen verkraften. Während die Gruppe im Geschäftsjahr 2019 noch einen Gewinn von 1,6 Millionen Euro verbucht hatte, machte sie im Coronajahr 2020 einen hohen Verlust von fast 35 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse reduzierten sich von 194,6 auf 150,6 Millionen Euro. Der Mitarbeiterstand ging von 1.345 im Jahr 2019 auf 1.295 im vergangenen Jahr zurück.

Für LSAG-Vorstand Wolfgang Neussner gilt aber gerade angesichts dessen "jetzt die richtigen Signale zu setzen und sich wirtschaftlich wieder nach vorne zu orientieren". Im Online-Verkauf konnte die LSAG den Umsatz verdreifachen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!