Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Eigentümer Petschnig in VerhandlungenHotel Wahaha im Rosental soll verkauft werden

Der Kärntner Multi-Unternehmer Franz Petschnig, der auch die Leuchtenfirma Globo besitzt, verkauft nach elf Jahren das Familien- und Freizeitresort Wahaha in Feistritz im Rosental.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Drau-Stausee: das "Wahaha Paradise Resort" © Wahaha/KK
 

Mit einer Autogrammstunde von Franz Klammer und einer Okidoki-Kinderparty hat das Haus im Mai 2010 eröffnet. Der unmotivierte Name sollte für ein ungewöhnliches Konzept stehen: Wahaha, das Feriendorf am Drau-Stausee in Feistritz im Rosental positionierte sich nach einer 4,3 Millionen Euro-Investition als Vier-Sterne-Hotel im Ganzjahresbetrieb mit Familien als Zielgruppe. Die große Indoor-Spielehalle und das Restaurant samt Sky-Bar: öffentlich. Wahaha bedeutet auf Chinesisch "lachendes Kind".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren