Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Brief an BürgermeisterGemeinden sollen Bauverfahren wieder starten

Gemeinsamer Brief von Wirtschaftsministerin und Gemeindebundpräsident an alle Bürgermeister: Die Gemeinden sollen die durch die Coronapandemie unterbrochenen Bauverfahren so schnell es geht wieder aufnehmen.

BAUSTELLE
BAUSTELLE © (c) APA/DPA/DANIEL BOCKWOLDT (DANIEL BOCKWOLDT)
 

Österreichs Gemeinden sollen die durch die Coronapandemie unterbrochenen Bauverfahren so schnell es geht wieder starten. Darum ersuchen Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Gemeindebundpräsident Alfred Riedl (beide ÖVP) alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister Österreichs in einem Brief, der der APA vorliegt. Das Bau- und Baunebengewerbe sollen so in der Coronakrise angekurbelt werden.

"Rasche Behördenabläufe treiben nicht nur Projektverwirklichungen bei Bund, Ländern und Gemeinden voran, sondern sind ein wichtiger Impulsgeber für die Wirtschaft", schreiben Riedl und Schramböck. Die Bauwirtschaft ist ein wichtiger Arbeitsplatzmotor. "Besonders im Bereich öffentlicher Bauprojekte profitieren in hohem Maß Klein- und Mittelbetriebe aus der gesamten Republik Österreich."

Bei der ehestmöglich geforderten Wiederaufnahme der Bauverfahren, die durch die COVI-19-Maßnahmen stark eingeschränkt worden waren, sollen alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden.

Kommentare (1)

Kommentieren
walterkaernten
0
1
Lesenswert?

staatsangestelle

Leider geniessen anscheinend die PRIVILEGIERTEN die CORONA.
Von den KLEINEN und privaten erwartet man FLEXIBILITÄT damit alles klappt.

UNVERSTÄNDLICH was derzeit im öffentlichen bereich abgeht.

SCHADE