Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Folgen für KonsumentenSo wirkt sich der Ölpreis-Kollaps auf Spritpreise und Heizöl aus

Ölpreis unter Druck: Rezession, riesiges Angebot, kaum Nachfrage und unerbittliche Terminkontrakte. Erstmals mussten Käufer von Rohöl nicht dafür bezahlen, sondern bekamen Geld.

Historischer Preissturz für Rohöl bedeutet weiter sinkende Preise an den Zapfsäulen
Historischer Preissturz für Rohöl bedeutet weiter sinkende Preise an den Zapfsäulen © Sandor Jackal - Fotolia
 

"Die Welt steht kopf – Ölpreis fällt erstmals unter null“, „totaler Kollaps auf dem Ölmarkt“, „historischer Absturz“ – das sind nur drei mediale Zuschreibungen, die das, was sich zu Wochenbeginn rund um den Ölpreis abgespielt hat, verdeutlichen. An Terminbörsen sind die Preise für den Ölpreis der US-Sorte WTI tatsächlich ins Minus abgestürzt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

feiertag46
3
2
Lesenswert?

... also was jetzt

Nur damit keiner nach dem konfusen Artikel glaubt er bekommt das Heizöl umsonst: Der Rohölpreis ist seit Feb 2020 um 60% gefallen, der Heizölpreis um 18%.

Landbomeranze
0
6
Lesenswert?

Die Erklärungen der Raffinerielobby und der Energiehändler

sind abenteuerlich. Wer die Heizölpreise verfolgt (Fast Energie gibt einen täglichen Ausblick) kann sich nur wundern. Die Rohölpreise stürzen um 70% ab, das Heizöl kostet in Österreich noch immer 60 Cent und mehr und hat damit um nicht einmal 25% nachgegeben. In Deutschland kostet Heizöl derzeit 51 bis 52 Cent. Irgendwer casht da also ganz gehörig ab, anders ausgedrückt gibt es da Krisengewinnler, die ganz ganz kräftig verdienen. Geht der Rohölpreis hinunter folgen die Verarbeitungsprodukte dem Preistrend unwahrscheinlich zögernd, geht der Rohölpreis hinauf, merken das die Konsumenten innert Tagesfrist. So machen Oligopolisten und Monopolisten ihre Geschäfte und zocken die vielen Nachfrager ganz ordentlich ab. Derzeit redet sich die Raffinerielobby darauf aus, die Nachfrage bei Heizöl sei so hoch und deshalb sinke der Preis so langsam. OK, aber weshalb sind dann Benzin und Diesel noch immer total überteuert? Da muss umgekehrt wegen der Corona Krise die Nachfrage ja extrem eingebrochen sein. Mich wundert, weshalb bei diesem Thema nicht der Grund für diese Diskrepanz abgefragt wird und wer hier ganz ordentlich Geld einstreift.

romagnolo
0
34
Lesenswert?

Es kommt trotzdem viel zu langsam bei den Zapfsäulen an.

Und die tägliche idiotische Preiserhöhung um 12 Uhr Mittag kann auch niemand wirklich erklären.

tscheleiner
2
1
Lesenswert?

zur Preiserhöhung um 12 h....

........ es hat sicher einen Sinn, denn es ist positiv zu wissen das der aktuelle Preis nur noch nach unten gehen kann und garantiert bis 12h00 mittags hält !