Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab FreitagHärtefallfonds der Regierung soll bis zu 6000 Euro auszahlen

An Kleinunternehmer und Selbstständige. Anträge bei Wirtschaftskammer ab Freitag 17 Uhr möglich.

MINISTERRAT: KOGLER / KURZ / BLUeMEL
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Die Auszahlungen aus dem "Härtefallfonds" zur Hilfe für Selbstständige und Kleinunternehmer in der Coronakrise sollen kommende Woche starten. Anträge bei der Wirtschaftskammer werden laut Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) ab Freitag möglich sein. Ausgezahlt werden maximal 6000 Euro, wie Kogler bei einer Pressekonferenz mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Donnerstag sagte.

Kurz kündigte außerdem an, dass die Regierung neben den Corona-Bonuszahlungen für Supermarktmitarbeiterinnen auch Boni für andere Berufsgruppen wie etwa Polizisten steuerfrei stellen möchte. An die Bevölkerung appellierte Kurz, durchzuhalten und Beschwichtigungsversuchen keinen Glauben zu schenken: "Die Lage ist ernst und sie ist weiterhin ernst."

Der mit einer Milliarde Euro dotierte Härtefallfonds ist Teil des von Regierung und Parlament geschnürten 38 Milliarden Euro-Hilfspakets. Von diesem Fonds sollen Kleinunternehmer mit maximal neun Mitarbeitern sowie Selbstständige, freie Dienstnehmer und Einpersonenunternehmer profitieren. In einer ersten Phase sollen daraus bis zu 1000 Euro ausgezahlt werden, in der zweiten Phase bis zu 2000 Euro monatlich für maximal drei Monate.

Erstauszahlungen werden laut Kogler ab Freitag erfolgen, weitere dann kommende Woche. Der größere Nothilfefonds - hier geht es um bis zu 15 Milliarden Euro - soll dann eine Mischung aus Krediten und Zuschüssen bereitstellen, um Liquidität in Unternehmen zu sichern. Die Regierung wolle damit den "Wiederaufbau im Wirtschaftssystem" erleichtern, so Kogler.

Hier finden Sie die aktuell gültigen Richtlinien.

Eine Zusammenfassung der Pressekonferenz lesen Sie hier.

Kommentare (16)

Kommentieren
Landbewohner1234
0
0
Lesenswert?

Reserven bilden und nicht immmmmer auf den Staat verlassen

Bin selber ein EPU und muss schon sagen das die heutige Vollkaskogesellschaft sehr erbärmlich ist. Kaum ein paar EUR am Konto schon wird der Allrad SUV geleast, im Winter Ischgl, im Sommer sonst wo hin. Kaum steht der Laden 2 Monate geht sich nichts mehr aus. Wer so unverantwortlich wirtschaftet soll sich lieber irgendwo anstellen lassen statt dem Staat auf der Tasche zu sitzen. Hab auch schon von Mitarbeitern gehört die von ihrer Firma auf Staatskosten in Kurzarbeit geschickt werden und im Homeoffice 100 Prozent arbeiten müssen. Weiter so, so werden wir alles runterfahren. Aber warum soll der Firmenchef besser sein wie unsere "in die eigene Tasche rein" Regierung. Auf in die nächste Krise und die Nächste........

metropole
4
0
Lesenswert?

Pressekonferenzen

Außer unzählige Überflüssige Pressekonferenzen und Versprechungen sind bis dato keine Taten der Regierung zu sehen.Eigentlich könnten sie gleich im Presseraum vor den Mikrophonen schlafen! eine klägliche Rolle spielt der Kurz Lakei Kogler-kaum ein zusammenhängender Satz

GanzObjektivGesehen
7
9
Lesenswert?

Was wirklich passieren wird ist....

....keine Ahnung. Falls ich als EPU wie durch ein Wunder überleben sollte, werde ich viele Jahre dahinsiechen, meine Kaufkraft wird so bei ungefähr null liegen, Wünsche und Urlaube wird es wohl nicht mehr geben. Ich habe mich für mich selbst damit abgefunden, aber meine Familie tut mir umso mehr leid. Die Reichen werden wohl reich bleiben oder ihr Vermögen vermehren, die Mittelschicht wird sich fast vollkommen auflösen.....

Boss02
3
11
Lesenswert?

Bundesregierung und Härtefond..........

.......bitte nachlesen ich schrieb es schon, das ist keine Hilfe, nun wer soll als Einzelunternehmer mit 1000,— bzw 6000,- in 3 Monaten überleben können, wenn man nur annimmt das man hier davon MONATLICH Leben - 450,- Miete privat - 600,— Miete Unternehmen/ Betriebskosten 1200,— SVA/Finanzamt usw anteilig noch bezahlen muss, so und wie und woher soll man dann noch einen Überbrückungskredit bezahlen Gratuliere Bundesregierung!!!

Lodengrün
2
9
Lesenswert?

Nun ja

auf das blickend was Sie so angeben und richtig dargelegt haben ist das sicher wenig. Aber besser als gar nichts. Und für mich immer noch überraschend. Wir haben es mit einer Partei zu tun die ansonsten mit den Kleinen überhaupt nichts am Hut hat. So gesehen kann man Herrn Kurz die soziale Ader in diesen Tagen nicht absprechen. Da gibt es auch noch das heute oft zitierte unternehmerische Risiko. Wie stehen Sie dazu? Ich möchte vorausschicken dass ich mit den EPUs mitleide.

lombok
11
27
Lesenswert?

In Anbetracht der Grösse dieser wirtschaftlichen Katastrophe

werden diese Beträge kaum ein Unternehmen retten ... Leider. Steuern Sozialversicherung, Mieten, Leasingraten, Werbeausgaben (die ja am Ende der Krise noch mehr nötig sein werden, um alles wieder zum Laufen zu bringen) uvm. Das kann natürlich bei weitem nicht mit diesen kleinen Beträgen ausgeglichen werden.

Jetzt beginnt man zu merken, dass dem Staat das Geld ausgeht ... wo in den USA zu viel an die Wirtschaft gedacht wird, wird bei uns zwar viel geredet aber zu wenig gehandelt.

Was wird ab nächster Woche geschehen? Die nächste AMS Welle, da unzählige Unternehmen geschlossen bzw. temporär ruhend gestellt werden, um Steuern, Soz.versicherungen und Betriebskosten zu sparen. Bis jetzt haben ja noch viele Unternehmer auf echte Hilfe gehofft und noch durchgehalten. Jetzt ist nichts mehr mit Durchhalten, da diese Unterstützung leider nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist.

Trieblhe
6
11
Lesenswert?

Wenn man die

Pressekonferenz gesehen hat, weiß man, dass diese Beträge nur für den entgangenen Unternehmerlohn ausbezahlt werden, nicht für die Firma an sich. Für die Firmen selber gibt es dann eigene Unterstützungen...

lombok
0
7
Lesenswert?

@triebhle

Ein kredit der binnen 36 monaten rückbezahlt werden muss, ist leider keine Unterstützung. Unsere Wirtschaft erholt sich nicht so gut, dass das so rasch möglich wäre. Glauben Sie mir bitte ... Ich bin selbst betroffener Unternehmer ...

Trieblhe
0
0
Lesenswert?

@lombok

Glaub ich Ihnen gerne, bezog mich nur auf die Formulierung von Kogler „ wird in eine Subvention umgewandelt“. Alles Gute!

Boss02
3
4
Lesenswert?

Trieblhe.........

.........hab die Pk gesehen und verstanden, ja es gibt Unterstützung für die Firma auch Überbrückungskredit mit Haftungen aber das ist ja nicht kostenlos und abschließend wem gehört die Firma eines Einzelunternehmers den nämlich der dafür 6000,- für 3 Monate bekommt !!!! Du hast wohl nichts verstanden sorry leider !!

Trieblhe
0
1
Lesenswert?

@Boss

Aus der Zusammenfassung der PK von der Kleinen Zeitung: „Der zweite große Brocken des Hilfspakets sind die Nothilfen. 15 Milliarden Euro hat die Regierung hier vorgesehen. Dabei handle es sich um eine Mischung aus Kredit und Subvention, erklärt Kogler. In einem ersten Schritt werde ein Kredit gewährt in der Höhe des Umsatz eines ganzen Quartals - maximal jedoch 120 Millionen Euro. Nach einem Jahr werde geprüft, welche Kosten wirklich durch die Maßnahmen der Regierung entstanden sind. "Dieser Schaden wird ersetzt", sagt Kogler. Dieser Betrag werde daher in eine Subvention umgewandelt.“.

tannenbaum
11
20
Lesenswert?

Hätte

eine dringende Frage an diese Herrschaften. Wo gibt es den Friseur, der denen die Haare schneidet? Bei uns müssen alle zugesperrt haben! Bei mir wärs nämlich schon dringend nötig! Und die Nachbarinnen, DIE schauen erst aus!

AndiK
12
10
Lesenswert?

Du glaubst doch nicht ernsthaft

dass sich irgendwer von der Regierung auch nur annähernd an etwas hält was von uns verlangt wird?
Die fahren ja z.B. alle auch jetzt mit ihrem Fahrer im Auto herum und die leben ganz sicher nicht im gleichen Haushalt.
Die Leben weiter wie bisher und lachen sich krumm über uns.
Nix da mit Homeoffice, Kurzarbeit, minus 20% Gehalt, Ausgangs u Kontaktverbot etc.

SoundofThunder
3
10
Lesenswert?

😉

Tja,an längere Haare werden wir uns wieder gewöhnen müssen. Woodstock 1969 lässt grüßen! Peace✌️

Balrog206
4
6
Lesenswert?

Die

Haben seit etwas mehr als einer Woche in dem Fall erst zu , bitte wie schnell wachsen deine Äste ?

tannenbaum
2
1
Lesenswert?

Na, ja, Balrog

Wäre schon vor zwei Wochen nötig gewesen, habe aber wegen des schönen Wetters keine Zeit gehabt!