AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

„Green Tech Summer“Initiative für Studenten: Start-up-Gründung statt Sommerjob

Bewerbungsfrist läuft: Start-up-Ideen von Grazer Hochschülern für Klima- und Umweltschutz gefragt.

© (c) stockWERK - Fotolia
 

Die neue Initiative „Green Tech Summer“ der Stadt Graz, der Wirtschaftsförderung SFG und des steirischen Green Tech Clusters richtet sich an Studenten der Grazer Hochschulen. Die Idee: Anstatt in den drei Sommermonaten ein Praktikum in einem Unternehmen zu absolvieren, arbeiten die Studierenden an ihren eigenen, unternehmerischen Ideen für Klima- und Umweltschutz.

Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Green Tech Clusters, des Science Parks, der Gründungsgarage, der SFG und der Stadt Graz, wählt aus allen Bewerbungen bis zu zehn Ideen aus, die am Programm teilnehmen können. Als Startgeld winken 4000 Euro für Einzelpersonen bzw. 6000 Euro für Teams (maximal drei Personen), inhaltliche Unterstützung gibt es von den Experten des Green Tech Clusters, des Science Parks und der Gründungsgarage. Ziel der Initiative ist es, den Unternehmerspirit bei den Studierenden zu wecken und die Gründung grüner Start-ups in der Steiermark zu forcieren.

Bei der Auswahl wird besonderes Augenmerk auf unternehmerisches Denken, persönliche Motivation, Problemlösungskompetenz und die Einzigartigkeit des Start-ups gelegt. Auf Basis der Erfahrungen aus diesem Pilotprojekt soll 2021 eine Ausweitung dieser Initiative überprüft werden.

Die Anmeldung ist beim Green Tech Cluster bis 28. Jänner 2020 möglich (bzw. Nachreichungen bis 9. März 2020). Details gibt's hier  www.greentech.at/greensummer

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren