AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ewald Nowotny„Stimme der Vernunft“ nimmt nach elf Jahren Abschied

Ewald Nowotny sagt ade zu Nationalbank und Alpbach – mit Reformidee für EZB und Appell an die Regierung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ewald Nowotny in Alpbach
Ewald Nowotny in Alpbach © Adolf Winkler
 

Ich habe nie gelogen. Ich habe aber auch nie dramatisiert, sondern die Funktion des Gouverneurs der Nationalbank als Stimme der Vernunft verstanden.“ Durchaus emotional nahm Ewald Nowotny auf dem Europäischen Forum in Alpbach Abschied nach elf Jahren an der Spitze der Nationalbank. Man muss die „Stimme der Vernunft“ deshalb sehr ernst nehmen, die mit der aktuellen Konjunkturprognose der Nationalbank für die Industrie bereits leichte Rezession feststellt. Nur dank des privaten Konsums und des Wohnbaus gibt es 0,2 Prozent Wachstum im 3. Quartal.

Kommentare (1)

Kommentieren
kritiker47
0
1
Lesenswert?

Ist irgendwie darzustellen

was der Herr Nowotny besonderes geleistet hat. Er würde auch gut zum Geheimdienst passen, so unauffällig wickelte er seine höchstbezahlte Zeit ab.

Antworten