AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In Slowenien Neues Werk: So bereitet sich Magna auf Verzögerungen vor

Magna bereitet sich wegen Problemen mit der Umweltgenehmigung auf mögliche Verzögerung des Betriebsstarts im neuen slowenischen Werk vor.

Spatenstich im Oktober 2017
Spatenstich im Oktober 2017 © Magna
 

Aufgrund der möglichen Verzögerungen habe man mit "organisatorischen Vorbereitungen" für die Verlegung der Produktion, die in der neuen Lackieranlage in Hoce bei Maribor geplant war, zurück nach Graz begonnen, teilte das Unternehmen am Montag der Nachrichtenagentur STA mit.

Magna hofft weiterhin auf eine Lösung, die eine schnelle Inbetriebnahme des neuen Werks ermöglichen würde, hieß es weiter. "Der Werk und das Team sind bereit für den Betriebsstart", so das Unternehmen. In der neuen Lackieranlage, die das Magna-Steyr-Werk in der steirischen Landeshauptstadt Graz ergänzen soll, wurden bereits 200 Mitarbeiter angestellt.

Probebetrieb sollte in dieser Woche anlaufen

Nach ursprünglichen Plänen sollte der Probebetrieb in der neuen Lackieranlage schon diese Woche anlaufen. Das verzögert sich aber wegen Beschwerde einer Umweltorganisation gegen die erforderliche Umweltgenehmigung. Der Einspruch wurde vom Umweltministerium zwar abgewiesen, doch die Genehmigung wurde noch nicht rechtskräftigt, weil die NGO Rovo noch eine weitere Einspruchsmöglichkeit vor Gericht nutzen kann. Ohne eine rechtskräftige Umweltgenehmigung kann Magna den Betrieb in Slowenien nicht aufnehmen. Sollte die NGO laut ihren ursprünglichen Ankündigungen die Genehmigung tatsächlich vor Gericht bekämpfen, könnte das die Betriebsaufnahme für längere Zeit verzögern.

Kommentare (2)

Kommentieren
darumprüfe
4
8
Lesenswert?

Um genau zu sein:

Das Werk wurde im Wasserschutzgebiet erbaut, was bei der Erteilung der Baugenehmigung „übersehen“ worden ist (wer's glaubt). Nun geht es darum, ob die Gesetzeslage so zu interpretieren ist, dass im Wasserschutzgebiet ein Bauverbot gilt oder nicht bzw. ob man einer Lackiererei im Wasserschutzgebiet ernsthaft eine Betriebserlaubnis erteilen sollte.

Antworten
scionescio
2
5
Lesenswert?

Wie sagte doch Frankieboy: Wer das Gold hat, macht die Regeln ...

... was kümmert eine Heuschrecke die Umwelt, wenn es um Profitmaximierung und neue Subventionsmöglichkeiten geht ...

Antworten