Zum OktoberfestHirter legt sich mit Brauriesen Heineken und Carlsberg an

Patentamt in München just zum Oktoberfest mit Bierpatenten befasst. 40 Organisationen gegen "Patente auf Leben" von Brauereiriesen Heineken und Carlsberg. Einsprüche auch aus Österreich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Einsprüche kamen aus Österreich auch von den Privatbrauereien Hirter und Zwettler © AP
 

"O'zapft is!" heißt es derzeit beim Oktoberfest in München. "O'zapft is" heißt es in der bayerischen Hauptstadt am 2. und am 8. Oktober auch am Europäischen Patentamt (EPA). Denn dann gibt es Anhörungen und ein Urteil zu Einsprüchen gegen Bierpatente, die die Brauereiriesen Heineken und Carlsberg eingebracht haben. Umweltschützer protestieren vehement
gegen die "Patente auf Leben".

40 Organisationen, darunter Arche Noah aus Österreich, haben vor gut einem Jahr beim EPA in München Einspruch gegen die Patente auf Braugerste eingebracht. Diese Einsprüche werden nun am kommenden Dienstag (2.10.) verhandelt. Am Montag in einer Woche (8.10.) wird ein Urteil erwartet.

"Trotz aller Kritik erteilt das Europäische Patentamt weiterhin Patente auf konventionell gezüchtete Pflanzen. Herkömmliche Pflanzen sind aber keine Erfindung des Menschen", kritisierte Katherine Dolan, Bereichsleiterin Politik bei Arche Noah am Freitag. "Jetzt muss die Politik aktiv werden, um die Monopolisierung unserer heimischen Kulturpflanzen durch Großkonzerne wie Bayer-Monsanto und Carlsberg zu verhindern."

2016 erteilte das EPA mit ihren 38 Vertragsstaaten drei Patente auf konventionell gezüchtete Braugerste und das daraus produzierte Bier an die Braukonzerne.

Einsprüche kamen, wie auf der Homepage der EPA ersichtlich ist, aus Österreich auch von den Privatbrauereien Hirter und Zwettler. Heineken ist in Österreich Eigentümer der Brau-Union, zu der unter anderem die Marken Gösser, Schwechater, Zipfer, Puntigamer, Villacher und Reininghaus gehören. 

Kommentare (7)
Kunierer
0
6
Lesenswert?

Wer braucht Heinecken

wenn es bei uns das österreichische Trumer oder Hirter Qualitätsbier gibt.

Amadeus005
0
9
Lesenswert?

Am Ende liegt es bei EINEM Patentamtsmitarbeiter

An der Stelle besteht Handlungsbedarf.

Hildegard11
1
43
Lesenswert?

Bier

Die Getränke der Riesen der Branche kaufe ich schon aus Prinzip nicht. Heineken schon gar nicht !!!!

lexbalexba
0
6
Lesenswert?

Villacher, Schleppe, Gösser....

??? Wer wars??

Jamestiberius
6
53
Lesenswert?

Geschmack?

Hirter - geschmacklich etwa 3 Klassen über den oben Genannten...

Lodengrün
9
2
Lesenswert?

Sie alle haben

die gleiche Rezeptur. Zum Teil sind die Braumeister aus Holland. Muß dann wohl am Wasser liegen.

auacher
1
5
Lesenswert?

Fake

Wenn du keine Ahnung hast, schreib lieber nichts!!!!!!!👎👎👎