AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BerichtCO2-Halbierung bei Autos für Deutschland vom Tisch

"Technisch nicht möglich und würde zum Verlust vieler Arbeitsplätze führen".

Streit um CO2-Ausstoß
Streit um CO2-Ausstoß © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Deutschland will sich einem Medienbericht zufolge auf EU-Ebene nicht mehr für eine 50-prozentige Verringerung des Kohlendioxid-Ausstoßes von Autos starkmachen. Das Ziel dürfte vom Tisch sein, berichtete der "Spiegel" am Samstag ohne Angabe von Quellen.

Demnach rügte Finanzminister Olaf Scholz seine Kollegin aus dem Umweltressort, Svenja Schulze, für derartige Vorschläge. Eine wichtige Rolle habe dabei ein Besuch von Betriebsräten deutscher Autokonzerne bei Schulz gespielt. So hätten erklärt, eine 50-prozentige Senkung sei technisch nicht möglich und würde zum Verlust vieler Arbeitsplätze führen. Dem "Spiegel" zufolge wird nach einer Lösung gesucht, wie die SPD-Politikerin aus dem Konflikt ohne Gesichtsverlust hervorgeht.

Im Juni war bekanntgeworden, dass Schulze für den Zeitraum zwischen 2021 und 2030 den CO2-Ausstoß von Personenwagen und leichten Nutzfahrzeugen um die Hälfte senken will. Die EU-Kommission hatte eine Verringerung von 30 Prozent vorgeschlagen. Weltweit wird nach Wegen gesucht, den Ausstoß des Klimagases CO2 zu verringern. Dem Verkehr kommt dabei eine wichtige Rolle zu.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wjs13
3
5
Lesenswert?

In einem Land, dass sogar noch Braunkohlekraftwerke betreibt

auf den Verkehr (16% der CO2 Emissionen) zu schiessen und damit eine Schlüsselindustrie zu zerstören, zeugt nicht gerade von hoher Intelligenz. Ein Kohlekraftwerk abschalten wirkt sofort. Ebenso wenn man 10 oder zumindest 15 Jahre alte Autos aus dem Verkehr zieht. EURO 6 Emission auf die Hälfte zu reduzieren hat in 20 Jahren einen Effekt hinter dem Komma. Mit radikalkommunistischen Ideen von Irgendeiner kommt man sicher nicht weiter. Aber rechnen war noch nie eine Stärke der Rot-Grünen Gemeinde.

Antworten
Eyeofthebeholder
0
0
Lesenswert?

@wjs13: "Ein Kohlekraftwerk abschalten wirkt sofort."

Stimmt, es bewirkt sofort einen Stromausfall.

Die Deutschen haben sich, dämlicherweise, dazu entschlossen Atom- statt Kohlekraftwerke abzuschalten, also sind sie bis auf Weiteres auch darauf angewiesen. Wind und PV können bekanntlich keine thermischen Kraftwerke ersetzen sondern führen im Gegenteil zu einem vermehrten Einsatz von Gaskraftwerken und somit zu noch höheren CO2-Emmissionen.

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

CO2-Emissionen durch Stromkraftwerke nach Kraftwerktyp (Gramm pro Kilowattstunde) im Vergleich zu raunkohlekraftwerken

Braunkohle 1.153 =100%
Steinkohle - 17%
Erdgas -63%
Solar -91%
Erdgas (Blockheizkraftwerk) -95%
Wasserkraft -96%
Kernkraft (ohne Entsorgung) -97%
Windkraft -98%

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

..

Kernkraft (mit Entsorgung) -91%

Antworten
Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

Mein Drückeberger,der mir nie antwortet und es mir

nicht drunterstellt,Du weißt offenbar nicht was Kommunismus ist und verwendest es als Schimpfwort, ich red gern über das staatskaitalistische Modell und warum ich es für falsch halte, wenn auch für weit weniger gefährlich als den libertären metaphysischen Unsinn der jetzt reinrumpelt, aber was das mit meiner Aussage zu tun hat weiß ich nicht.Der Staat hat die Aufgabe seine Bürger zu schützen,das ist das absolute Minimum, dazu hat er ein Gewaltmonopol und darf Gesetze machen und Normierungen vorgeben,du hast Geschwindigkeitsbegrenzungen,Du mußt dich anschnallen und mit abgefahrenen Reifen darfst auch nichtdahinbrettern,eine Karre muß hier typisiert sein, geht nicht mit allen und eine Waffe gebens dir ohne Prüfung auch nicht,das hat Gründe.Und es gab Zeiten hier wo Du mit 20 PS auch von A nach B gekommen bist.Und ich kann zwar aber ich muß gar nicht rechnen, kein naturwissenschaftlicher Tolm der in seinem Shareholdervalue herumkramt hat das Recht, den Planeten,meinen Nachwuchs und meine Wenigkeit zu gefährden,da spielts Granada bei mir, da brauchts Kandaren ins Maul, da habe ich keinen Humor,ich lasse mir von Leuten die ich nichtmal ernst nehme nicht vor die Haustüre irgendwas,wars deutlich.Und ob welche ihr kleines Ego mit Hilfe eines Riesenstinkers aufblasen wollen ist mir auch wurst, weil ich das Risiko kenne und für die Behandlung dieses seelischen Mankos unzuständig bin.Und antworte hier,ich will es nicht suchen müssen.

Antworten
wjs13
5
0
Lesenswert?

Nur gut, dass die Gesetze

nicht von euch realitätsverweigernden Extremgutmenschen gemacht werden.
Sie sollten vielleicht in einem Diogenes-Fass sitzen, Zeit haben Sie ja offensichtlich reichlich, und auf Ihren 2CV blicken, denn fahren stösst bekanntlich CO2 aus!!!

Antworten
Irgendeiner
0
2
Lesenswert?

Weißt, wie Du mich qualifiziertst

ist mir wurst, nur kenn ich die Gesetze besser als Du, was jede Diskussion hier belegt und von Ökologie so von Odum bis zur Systemökologie hab ich auch mehr Tau und ein paar unerhebliche andere Kleinigkeiten weiß ich auch noch.Vielleicht solltest mich doch ranlassen, nicht das ich das will,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
3
6
Lesenswert?

Ja natürlich, was ist der Planet wenn es

um Industrieinteressen geht,dasselbe Bild, in Deutschland,in den USA und bei uns, Staatsziel nennen sie hier frech einen Freibrief für taulose Betriebswirte.Und natürlich ginge das,mit simpelsten Mitteln,ich beschränke Hubraum und PS radikal,dann hab ich ganz locker den gewünschten statistischen Effekt,aber natürlich läßt ein BMW mit der Motorisierung einer Ente das freie Fahrt für freie Bürger nur in,naja, kleinerem Rahmen zu.Und natürlich könnte man auch Autos herstellen die vierzig Jahre halten,was den Ressourcenverbrauch und den Dreck bei der Produktion drastisch einschränken würde,aber man muß ja schon jetzt frech auf geplante Obsoleszenz setzen, das will ich übrigens strafbar haben und Soll-Bruchstellen einbauen.Und naja, damit mir eine Benzindroschke ein Lebensgefühl, Gott wie armselig, geben kann,dazu muß ich leben,nicht in der Bilanz nachsehen, dort steht das nicht.

Antworten
Carlo62
1
3
Lesenswert?

Du vergisst nur,...

...dass eine "Ente" von damals weit mehr Dreck in die Umwelt geschleudert hat als ein modernes Auto von heute! Und dass ein modernes, leistungsstärkeres Auto von heute weniger Treibstoff verbrauchtbals eine "Ente" unter Dauervollgas! Was sollen wir mit 40 Jahre alten Autos auf den Straßen, wenn die Entwicklung Umweltvorteile bringen?

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Nein, das vergesse ich nicht,darauf setze ich,

natürlich werma einen neuen Motor nehmen aber ich laß Euch nur zwanzig PS und einen süßen kleinen Hubraum,denn ich hab so abgewogen, zwischen Bestand der Ökosysteme und dem Aufblasen Eures Egos und letzteres als naturgemäß zu leicht befunden,man lacht.

Antworten