IT-SicherheitDie dümmsten Passwörter der Welt

Ist ihres auch dabei? Die Passwörter der Internetnutzer sich immer noch viel zu unbekümmert. Sie wählen eine Zahlen- oder Buchstabenfolge - ihren Lieblingssport oder einfach "Passwort".

© lassedesignen - Fotolia
 

Obwohl Datendiebstähle ständig Schlagzeilen machen, benutzen viele Internetnutzer weiterhin unsichere Passwörter. Das beliebteste Passwort der Welt sei nach wie vor "123456", teilt das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik mit. Die Forscher stützen ihre Angaben auf die Analyse von mehr als 215 Millionen geraubten Identitätsdaten, die sie seit 2011 im Netz entdeckt haben.

Wer sich für ganz schlau hälte und einfach "password" als Zugangscode verwendet, sei hiermit gewarnt: Die vermeintlich sichere Lösung liegt auf Rang zwei der meistgeknackten Passwörter.

Die Buchstabenfolge "qwerty", die auf einer amerikanschen Tastatur nebeneinander liegt, landet auf Platz fünf.

Sport-Fans müssen sich etwas besseres einfallen lassen, als nur den Namen ihrer Lieblingssportart: Auf Platz acht der meistgeknackten Passwörter landet "baseball". Das Passwort "dragon" belegt Rang neun. Das Passwort "football" findet sich auf Rang zehn der gehackten Zugangsdaten. "monkey" liegt auf Rand 12 der meistgehackten Passwörter 2014. "Lass mich rein" als Zugangscode klingt logisch, ist aber doof: Auf Platz 13 liegt "letmein" (Let me in).

"abc123" liegt auf Platz 14.

"111111" liegt auf Platz 15. "696969" oder "123123" liegen auf den Plätzen 22 und 23. "shadow", also "Schatten" liegt auf dem 18. Platz der geknackten Zugangsdaten. "Michael" ist ebenfalls alles andere als sicher: Er liegt auf Rang 20, "superman" auf Platz 21, "batman" auf Platz 24. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.