AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Lungau Dietrich Mateschitz kauft ein 1932 errichtetes See-Hotel

Ein historisches Hotel am See: Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz erweitert sein Immobilienportfolio. Und kauft am idyllischen Prebersee im Lungau zu.

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz
Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz © APA
 

Der Immobilienbesitz des Red-Bull-Chefs Dietrich Mateschitz ist um eine Liegenschaft reicher: Die Dietrich Mateschitz Liegenschaften GmbH hat im Salzburger Lungau das Hotel am Preber, das ehemalige Hotel Funke, erworben, berichteten die "Salzburger Nachrichten" am Freitag. Bisheriger Eigentümer war seit gut 15 Jahren ein aus München stammender Unternehmer aus dem steirischen Murau.

Das Hotel wurde 1932 errichtet und steht seit Jahrzehnten leer. Ursprünglich wollte es der steirische Unternehmer selbst sanieren und mit rund 40 Betten wieder in Betrieb nehmen. Wie Mateschitz das Haus künftig nutzen wird, ist nicht bekannt. Laut Tamswegs Bürgermeister Georg Gappmayer gibt es für den Umbau eine rechtskräftige Baubewilligung.

Auch der im Vorjahr für das Prebergebiet hergestellte Kanalanschluss liege bereit. Der alte Eigentümer wollte eigentlich eine Pflanzenkläranlage, schreiben die Salzburger Nachrichten. Zwischen dem Unternehmer und der Marktgemeinde soll es in Bausachen immer wieder zu Unstimmigkeiten gekommen sein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren