Auch in Job-AppAMS bietet künftig auch Bundes- und Landesjobs an

Die Jobs werden aus dem Amtsblatt der Wiener Zeitung, der Jobbörse der Republik Österreich sowie den Stellenausschreibungsportale der Bundesländer übernommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
AMS bietet künftig auch Bundes- und Landesjobs an
AMS bietet künftig auch Bundes- und Landesjobs an © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Das Arbeitsmarktservice (AMS) bietet Arbeitssuchenden künftig auch offene Stellen in der öffentlichen Verwaltung an. Ab sofort finde man auf ams.at/allejobs und in der AMS-Job-App erstmals auch die freien Jobs in der öffentlichen Verwaltung, sei es auf Bundes- oder Landesebene, teilte das AMS am Dienstag mit. Diese werden aus dem Amtsblatt der Wiener Zeitung, der Jobbörse der Republik Österreich sowie den Stellenausschreibungsportale der Bundesländer übernommen.

Bisher sind dort alle beim AMS gemeldeten Jobs sowie alle Stellen der gängigen Job-Suchmaschinen gelistet. "Wir hoffen, dass arbeitslose Menschen und Betriebe, die nach Arbeitskräften suchen, mithilfe von #allejobs und der AMS-Job-App noch besser zueinander finden und dass auch Du, liebe Republik, damit rascher zu Deinen ersehnten neuen Mitarbeiter_innen kommst", heißt es in der Aussendung, verbunden mit Glückwünschen an die Republik Österreich zum Nationalfeiertag: Für "viele Jahre der Stabilität, des sozialen Zusammenhalts und der Vollbeschäftigung".

Kommentare (4)
pinsel1954
0
0
Lesenswert?

Als gelernter Österreicher weiß man.......

........wie Jobs im öffentlichen Bereich vergeben werden.
Und daran wird sich auch in nächster Zeit sicher nichts ändern.....
Vitamin "B"...... Parteibuch........Seilschaften....... Familie.......

cnork
4
15
Lesenswert?

Interessant

Hat das AMS also bisher die mit größten Arbeitgeber im Land nicht am Schirm gehabt.
Super Service kann man da nur sagen, nicht.

ferdinand41
1
4
Lesenswert?

Bisher

Das AMS hatte bisher viele offene Stellen aus dem (halb)öffentlichen Dienst in seinem System für Arbeitsuchende.
Jetzt geht's - steht übrigens im Artikel - automatisch auf "alle Jobs", einem Jobportal des AMS oder in der AMS JobAPP

cnork
1
7
Lesenswert?

Hab wohl eine Leseschwäche, sorry

"Das Arbeitsmarktservice (AMS) bietet Arbeitssuchenden künftig auch offene Stellen in der öffentlichen Verwaltung an."

Sorry für meine Leseschwäche. Habe aus dem obigen Satz interpretiert, dass das "künftig auch" so sein wird, also diese Stellen angeboten werden. Das hier bisher schon etwas passiert ist ist für mich nicht herauslesbar.