BeschäftigungsrekordArbeitslosenquote sinkt in Kärnten auf 6,3 Prozent

17.780 Personen sind derzeit in Kärnten arbeitslos oder in einer Schulung. Das ist um fast ein Viertel weniger als noch vor einem Jahr. Mit derzeit 232.000 unselbstständig Beschäftigten herrscht derzeit laut AMS-Chef Wedenig ein Beschäftigungsrekord.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Elmar Gubisch
 

Im Juli hat sich die Lage am Kärntner Arbeitsmarkt weiter entspannt. Das AMS verzeichnet laut AMS-Chef Peter Wedenig mit 232.000 unselbstständig Beschäftigten einen Beschäftigungsrekord. Es sind um 10.000 Personen oder 4,4 Prozent mehr als im Juli 2020. Bzw. um 3500 mehr Beschäftigte als im Juli 2019 - vor Corona.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

leonlele
0
2
Lesenswert?

Am meisten Handlungsbedarf besteht wohl noch im Tourismus

Angebot an Arbeitskräften vorhanden, Nachfrage nicht befriedigt? Hier müssen einige Tourismusbetriebe aber auch noch daran arbeiten, anständige Arbeitsbedingungen zu bieten.