Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner Haber neu im VorstandE-Control: "Wettbewerb bleibt ein zentrales Anliegen"

Der Kärntner Alfons Haber ist neuer Co-Vorstand der Strom-Regulierungsbehörde. "Versorgungssicherheit ist ein zentrales Thema", sagt der 49-Jährige. Dass Österreich bis 2030 seinen kompletten Strombedarf aus erneuerbaren Energien zieht, hält er für "absolut realistisch".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das neue E-Control-Vorstandsduo Wolfgang Urbantschitsch und Alfons Haber
Das neue E-Control-Vorstandsduo Wolfgang Urbantschitsch und Alfons Haber © Rauchenberger/KK
 

Ab sofort führt der gebürtige Friesacher Alfons Haber (49) gemeinsam mit dem Grazer Wolfgang Urbantschitsch (51), der schon bisher im Vorstand war, die Österreichische Strom-Regulierungsbehörde E-Control mit 115 Mitarbeitern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren