Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Start-upsWenn Tinte und Smartphones Freunde sind

Mit "Interactive Paper" haben es zwei junge Gründer geschafft, ein vielversprechendes Start-up zu entwickeln. Außerdem: Welche Ideen Erfolg versprechen, was aktuelle Zahlen über den Start-up-Standort sagen und wo die Steiermark und Kärnten Aufholbedarf haben.

© Interactive Paper
 

Jedes Start-up beginnt mit einer Idee und der Hoffnung, dass diese auch gebraucht wird. Bei Raphael Besnier und Tobias Macke entstand diese Idee, als sie vor drei Jahren, noch während ihrer Schulzeit, für Firmen Werbespots produzierten. Mit „Interactive Paper“ entwickelten die beiden eine Kommunikationsform, die die analoge und die digitale Welt miteinander verknüpft. Leitende Tinte und die auf Smartphones verfügbare NFC-Technologie machen Einladungen, Lernmaterial oder auch Werbeflyer am Handybildschirm digital erlebbar.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren