AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Am Abend behobenStörung bei WhatsApp brachte User zur Verzweiflung

Weder Foto- noch Sprachnachrichtenversand waren möglich.

© (c) APA/ROLAND SCHLAGER
 

Zahlreiche Nutzer haben am Sonntag von Störungen beim Chatdienst WhatsApp berichtet. Weder ein Foto- noch ein Sprachnachrichtenversand seien möglich. Reine Textnachrichten wurden hingegen zugestellt.

Eine Live-Weltkarte auf der Website "allestörungen.de" zeigte zeitweise, dass vor allem Nutzer in Mittel- und Westeuropa sowie in einigen arabischen Ländern betroffen seien.

Ein Sprecher von WhatsApp war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Zuletzt hatte es im Sommer 2019 stundenlange Ausfälle bei Instagram und anderen Facebook-Apps wie WhatsApp gegeben.

Störung behoben

Nach einigen Stunden am Nachmittag teilte der zu Facebook gehörende Chatdienst Whatsapp mit, dass die Störung behoben sei. Zu den Ursachen der Infrastruktur-Probleme gab es zunächst keine Angaben.

Allein auf der Internetseite "allestörungen.de" hatten sich zuvor rund 20.000 Nutzer gemeldet, weil sie weder Fotos, noch Sprachnachrichten versenden konnten.

Kommentare (4)

Kommentieren
MoritzderKater
0
1
Lesenswert?

Solange die Notrufnummern funktionieren,......

...... ist noch Platz nach oben.

WhatsApp der Vergnügungsdampfer unter den Nachrichtenportalen

Antworten
ratschi146
1
21
Lesenswert?

vielleicht könnte man.,.

einmal einen so verzweifelten Nutzer interviewen und die Hintergründe der Verzweiflung hinterfragen....

Antworten
trucker8143
0
18
Lesenswert?

Zum verzweifeln,

die Selbstmordrate wird gestiegen sein.

Antworten
Reipsi
1
36
Lesenswert?

Ja die Welt

geht unter wenn. . . . . . sonst keine Probleme ?

Antworten