AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Netz wird dichterFlixbus hält künftig auch in Spittal, Velden, Pörtschach und Krumpendorf

Der Fernbus-Anbieter führt sieben neue Halte(stellen) in Österreich ein - und bindet auch Kärnten verstärkt in sein Netz an.

Das Flixbus-Netz wird in ganz Europa dichter
Das Flixbus-Netz wird in ganz Europa dichter © Flixbus/KK
 

Der deutsche Fernbus-Anbieter Flixbus führt sieben neue Halte in Österreich ein. Sie liegen durchwegs in eher ländlich geprägten Gebieten. So werden mit Beginn des Sommerfahrplanes Flachau und Hallein in Salzburg angefahren, Spittal, Velden, Pörtschach und Krumpendorf in Kärnten sowie Oberwart im Burgenland. Das Netz wird in ganz Europa dichter.

Von Spittal können Fahrgäste ab sofort ohne Umstieg nach München, Ingolstadt (beide ab 15,99 €), Merseburg, Weißenfels (beide ab 27,99 €), Halle und nach Berlin (beide ab 29,99 €) reisen - und zwar von Freitag bis Sonntag. Die Reisezeit beispielsweise nach München beträgt ab Pörtschach 6 Stunden und 10 Minuten. Ab Velden benötigt der grüne Fernbus 5 Stunden und 50 Minuten, bis er die bayerische Landeshauptstadt erreicht. Ab Spittal vier Stunden und 40 Minuten. Mit nur einem Umstieg sind zudem viele weitere Ziele in Europa zu erreichen.

Beispielsweise werden von Österreich die Verbindungen nach Italien, Deutschland und die Schweiz ausgebaut. Auch in der Nacht fahren künftig mehr Fernbusse - etwa von Innsbruck nach Budapest oder Basel.

Im Heimatmarkt Deutschland kontrolliert Flixbus laut einer Analyse des Iges Instituts mittlerweile 94 Prozent des Marktes. Vergangenes Jahr schrieb das Unternehmen erstmals schwarze Zahlen, wie Flixbus-Chef Andre Schwämmlein sagt.

Flixbus-Chef Andre Schwämmlein Foto © Flixbus/KK

Seinen Angaben zufolge hat Flixbus mittlerweile mehr als 100 Millionen Passagiere befördert.

Neue Services wie Sitzplatzreservierung und digitale Features in der FlixBus-App sind bereits in der Pilotphase. Bis Ende des Jahres sollen diese Zusatzservices flächendeckend in Europa verfügbar sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.