Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.
Bezahlter Inhalt

Kunstvolles in alten Gemäuern

Beim ausgezeichneten Kunst-, Design- und Handwerksmarkt in der Burg Rabenstein gibt es am 6. und 7. Oktober ein buntes Ausstellungsprogramm und Schauhandwerk zu bestaunen.

Auch bei Regenwetter kann der Markt getrost besucht werden, da dieser im Inneren der Burg stattfindet © Hejl
 

Fünfundsechzig Aussteller werden heuer auf der Burg Rabenstein in Frohnleiten beim dritten Kunst-, Design- und Handwerksmarkt erwartet. Was am 6. und 7. Oktober auf der Burg gezeigt werden wird, geht weit über den Tellerrand des klassisch definierten Kunsthandwerks hinaus, wie Rupert Hofer, Landesinnungsmeister der Kunsthandwerke Steiermark, verrät. „Es sind verschiedene Genres, die wir in der Ausstellung abdecken. Von Fotokunst über Holz- und Keramikerzeugnissen, Schmuck in allen Formen und Variationen, Hüten und Schwemmholzarbeiten bis hin zu Seifen gibt es viel zu bestaunen", führt Ursula Puff, Leiterin der Burg Rabenstein weiter aus.

Das Besondere am Markt sind, neben der Vielzahl an Ausstellern, die lebendigen Werkstätten. „Wir dürfen heuer zum Beispiel einen Besenbinder bei uns begrüßen, der sein Handwerk vor Ort vorführen wird, und eine Goldschmiedin, die mit Kindern gemeinsam kleine Kunstwerke schafft", merkt Andrea Radinger-Reisner an. Die Leobener Künstlerin hat den Markt vor drei Jahren gegründet. „Vor vier Jahren war ich bei einer Ausstellung einer befreundeten Künstlerin auf der Burg Rabenstein. Das Ambiente hat mich so angesprochen, dass ich beschloss, hier einen Kunsthandwerksmarkt ins Leben zu rufen."

Der Markt bietet Gebrauchsgegenstände und Kunstwerke Foto © Hofer
Die Begeisterung der Leiterin der Burg, Ursula Puff, war schnell durch die Pläne zur Schaffung eines qualitativ hochwertigen Marktes geweckt: „Die Burg hat dabei auch einen großen Einfluss auf die Ausstellung. Die Kunstwerke können in den alten Gemäuern anders wirken." Schon im ersten Jahr war der Markt ein voller Erfolg, auch in Hinsicht auf die verwirklichten hohen Ansprüche an Setting, Aussteller und Programm. „Wir haben im ersten Jahr das Gütesiegel der Art Austria erhalten, ein Qualitätsgütesiegel für Kunst und Handwerk. Es gibt hier auch ein Ranking für Kunsthandwerksmärkte, bei dem waren wir mit dem ersten Markt bereits auf Platz sechs österreichweit."

Heute wird der Markt in Kooperation von Andrea Radinger-Reisner, Ursula Puff, Rupert Hofer und Johannes Weiß, Landesinnungsgeschäftsführer der Kunsthandwerke, veranstaltet. „Wir in der Innung vom Kunsthandwerk wollten einen Kunsthandwerksmarkt für unsere Mitglieder initiieren. So wurden wir nach dem ersten Markt auf der Burg Rabenstein auf diesen aufmerksam. Gemeinsam versuchen wir nun die Ausstellung immer weiter zu entwickeln", so Rupert Hofer.

Die Kooperationspartner Rupert Hofer, Andrea Radinger-Reisner, Ursula Puff und Johannes Weiß (von links) entwickeln den Markt von Jahr zu Jahr weiter Foto © Hanschitz
Ein besonderes Augenmerk legen die Kooperationspartner dabei auf die Abwechslung der Künstler von Jahr zu Jahr. „Heuer sind die Hälfte der Künstler durch die Kooperation mit der Wirtschaftskammer zum ersten Mal dabei", freut sich Radinger-Reisner. Welche der vielen Bewerber am Markt teilnehmen, entscheidet dabei eine eigene Fachjury. „So können wir die hohe Qualität halten und verbessern."

Die Besucher des diesjährigen Kunst-, Design- und Handwerksmarkts dürfen sich neben Kunsthandwerk und Schauhandwerk auf Live-Musik von Maximum RnB zur Eröffnung und kulinarische Schmankerln freuen.  
Alle artikel dieser Serie finden Sie hier.

Kunst erleben

Geheimtipp des Landesin- nungsmeisters Rupert Hofer:

Beim dritten Kunst-, Design- und Handwerksmarkt wird es heuer die Vielfalt des steirischen Kunsthandwerks sowie internationale Aussteller zu bestaunen geben. Die Ausstellung zählt zu den besten Kunsthandwerksmärkten des Landes.

Termine: 6. bis, 7. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr, Burg Rabenstein

wko.at/stmk/kunsthandwerke

Bezahlter Inhalt