Vorhang auf für die bemerkenswertesten Betriebe sowie Unternehmerinnen und Unternehmer des Landes: Die Kleine Zeitung sucht auch heuer jene Unternehmen, die es am besten verstehen, mit außergewöhnlichen Leistungen und Ideen am Markt zu bestehen. In Zeiten, in denen die massive Teuerung, die Energiekrise, brüchige Lieferketten, Personalmangel und die noch immer nicht überwundene Pandemie Unternehmerinnen und Unternehmer, Managerinnen und Manager sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so stark fordern wie selten zuvor, sind Leuchttürme und Widerstandsfähigkeit besonders gefragt.

Hier geht's zur Bewerbung

Auf die Betriebsgröße kommt es beim Primus nicht an: Von Ein-Personen-Unternehmen bis zu Großkonzernen kann sich jeder bewerben. Der Primus 2022, der große Preis der steirischen Wirtschaft, wird in folgenden Kategorien verliehen:

Geistesblitz. Ob Start-up oder Traditionsbetrieb: Am Anfang allen wirtschaftlichen Treibens steht immer noch die zündende Idee. Doch Ideen kann man weder kaufen noch befehlen. Umso preisverdächtiger sind Unternehmen, die zündende Ideen erfolgreich auf dem Markt umsetzen konnten.

Mut. Den Mutigen gehört die Welt. Unternehmer, die sich nicht scheuen, neue und unkonventionelle Wege zu gehen und dabei nachhaltige Spuren zu hinterlassen, sind in dieser Kategorie gefragt – ob sie nun erfolgreich Nischen besetzen, oder kräftig in den Ausbau ihrer Standorte investieren.

Nachhaltigkeit. Global denken, regional lenken und dabei soziale Wärme im Betrieb nicht vergessen. Gefragt sind hier umweltbewusste Unternehmen ebenso wie solche, die Geld und Hirnschmalz in die Nachwuchspflege, in soziale Initiativen sowie Weiterbildung investieren.

Stille Größe. Vor allem unter steirischen Familienbetrieben wimmelt es von Beispielen, die oft unbemerkt von der Öffentlichkeit eine unglaublich gute Entwicklung hinlegen und über Jahre und Generationen hinweg zu den wirtschaftlichen Dauerbrennern des Standorts zählen. Mit dem Primus der Kategorie "Stille Größe" sollen diese Unternehmen aufs Podest gehoben werden.

Digitalisierung/Global. Diese Kategorie richtet sich zum einen an Unternehmen, die beispielsweise besonders hohe Exportquoten aufweisen und mit ihren Innovationen stets bemüht sind, neue und spannende Auslandsmärkte zu erobern. Zudem stehen Betriebe im Fokus, die die Prozesse und Geschäftsmodelle erfolgreich digitalisiert haben.

Teilnahme. Wollen Sie gewinnen? Dann zeigen Sie uns Ihre Wirtschaftskompetenz und füllen Sie den Online-Fragebogen bis 18. September aus. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Die Primus-Gala geht in diesem Jahr am 20. Oktober 2022 im Rahmen einer Wirtschaftsgala über die Bühne.

Alle Informationen zur Bewerbung, den Kategorien und zur Teilnahme gibt’s hier