AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Anleihe nicht gezahlt

Heta: Deutsche Bad Bank klagt österreichische Bad Bank

Im Zuge der Finanzkrise musste die deutsche Bundesregierung die Hypo Real Estate retten. Aus dem Institut ging die staatliche Bad Bank FMS hervor, die auch Anleihen der Hypo Alpe Adria hält. Nun klagt die FMS die Heta, weil 200 Millionen Euro nicht gezahlt wurden.

© AP
 

Die deutsche FMS Wertmanagement - die staatliche Bad Bank der deutschen Hypo Real Estate (HRE) - hat laut einem Bericht der "Börsen-Zeitung" die staatliche Hypo-Abbaugesellschaft Heta Asset Resolution vor dem Landgericht Frankfurt verklagt. FMS fordert 200 Mio. Euro plus Zinsen. Grund ist der kürzlich behördlich angeordnete Heta-Zahlungsstopp und die nicht erfolgte Tilgung der Anleihe vom 6. März.

Das Landgericht Frankfurt wollte auf APA-Anfrage den Bericht weder bestätigen noch dementieren. "Erst wenn eine Klage zugestellt wird, können wir dies kommentieren", sagte der zuständige Richter am Landgericht Arne Hasse. Die Auslandszustellung einer Klage von Deutschland nach Österreich könne zwischen ein und zwei Monaten dauern.

Anleihe nicht zurückgezahlt

Die Heta hätte eine am 6. März fällige Anleihe über 450 Mill. Euro - davon 200 Mio. Euro an die FMS - zurückzahlen müssen, dies aber aufgrund des Schulden-Moratoriums nicht getan. Am 20. März wird eine weitere Heta-Anleihe mit einem Volumen von 500 Mio. Euro fällig.

Laut "Börsen-Zeitung" vertritt die Münchner Anwaltskanzlei Sernetz/Schäfer die FMS Wertmanagement in der Heta-Causa vor dem Landgericht Frankfurt. Die Kanzlei wollte auf APA-Anfrage den Rechtsstreit nicht kommentieren. "Wir dürfen keine Auskunft geben."

Für die Gläubiger der staatlichen Hypo-Abbaugesellschaft Heta heißt das am 1. März von der Finanzmarktaufsicht (FMA) verhängte Schuldenmoratorium bis Ende Mai 2016, dass sie während der kommenden 15 Monate keine Zahlungen (Tilgungen, Zinsen) auf ihre Hypo-Papiere erhalten. Zudem müssen viele ihre Heta-Investments wegen des geplanten Schuldenschnitts zumindest teilweise abschreiben. Allein deutsche Banken und Versicherer halten laut "Handelsblatt" zumindest 2,5 Mrd. Euro an Heta-Anleihen in ihren Büchern.

Kommentare (10)

Kommentieren
energy007
0
1
Lesenswert?

This is very bad

Die HETA (Bad Bank HYPO) zahlt der FMS Wertmanagement (BAD BANK Hypo Real Estate) die Anleihen über 295 Millionen Euro nicht mehr.

Antworten
edi99
0
2
Lesenswert?

Der halbseidene Zukunftsfonds-Jubelruf "Kärnten ist reich" verklingt im ungläubigen Ohr, denn schon bescheren uns Kärntnern Moody's Rating Baa3, Klagsdrohungen aus Deutschland und negative Lobeshymnen in der internationalen Finanzpresse zweifelhaften Ruhm.

Jetzt behält die geschasste Fekter-Mitzi doch recht, die hat sich ja gegen die Bad Bank immer so gewehrt.

Jetzt verklagt eine böse deutsche Bad Bank unsere liebe Heta Bad Bank, und soviel bad kann für uns Steuerzahler nichts Gutes bedeuten.

Jetzt waren wir im Glauben, dass mit Heta-Gründung endlich ein Ende des Schreckens erfolgt, dabei scheint eher die Permanentmachung desselben zu erfolgen.

Unsere am Fiasko nicht ganz unschuldigen PolitikerInnen klagen weh, aber wir lernen: die Haftung von Ländern endet mit der "Verhaftung" des Steuerzahlers.

Ist aber alles kein Wunder, unsere Chef-Bankverscherbler handelten ja immer nach Aschenputtel-Manier, die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen. Wobei die guten Teile um einen Pappenstiel in deutsche und indische Töpfchen gingen, und die schlechten horrenden Haftungen ins eigene Kröpfchen, und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch morgen!

Antworten
energy007
0
1
Lesenswert?

Wird Kärnten am Förderband von "Fleißig nach Reich" landen. Die Reichen wollen keine Papiere sehen, sondern nur wahre Werte!

Antworten
d5b01f8691b16e49fa0bb78e6cb05fce
0
3
Lesenswert?

was hat das mit kärnten zu tun wenn die dt.abbaugesellschaft die heta klagt.

ich glaub manche glauben wirklich jeden blödsinn der medien.

heta ist die abbaubank der hypo international mit sitz in wien.!!!!!

Antworten
schmidti66
0
2
Lesenswert?

Kärnten

..und wieder Kärnten..
...und wieder Kärnten...

Sperrt alle Rechtsverdrehe ein..
Ein Skandal was auf den Rücken der Bürger in einem schönen Land verbrochen wurde

Antworten
pekavau
2
2
Lesenswert?

Rechtsverdreher

... und damit meine die Österreicher !

Große Klappe, dass die Hilfsgelder für die "Südländer" der EU verloren sind.

Aber die zahlen bisher alle, auch die Griechen, pünktlich Zins und Tilgung.

Nur unsere Bananenrepublik beschließt ein Gesetz und stellt alle Zahlungen ein.

Wo sind denn hier die Kommentare der sich geistig überschätzenden Schlaumeier?

Antworten
mankale
4
0
Lesenswert?

wenn alles ungeklärt ist,

zahlen nur Trottel.
Wenn die Gerichte gegen Österreich entscheiden, dann müssen wir sowieso zahlen.

Antworten
StJakober
1
1
Lesenswert?

Was wollen die klagen??

Haben die Bank doch mit Haider zammen in einer linke als Spielbank mißbraucht-Frechheit siegt in dem Fall hoffentlich nicht.

Antworten
hbratschi
0
5
Lesenswert?

in dieser causa ...

... werden sich noch viele rechtsverdreher die hände reiben und dem jörgerle ein kerzerl anzünden.

Antworten
Amadeus005
0
1
Lesenswert?

Leider!

Fragt sich nur ob da gleich zahlen nicht billiger kommt ...

Antworten