AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Firmen landen ohne ihr Wissen auf Facebook

Rechtsanwalt kritisiert das neue Geschäftsmodell und hat das Social-Media-Unternehmen abgemahnt. Von Peter Filzwieser

Das gefällt uns gar nicht!
Das gefällt uns gar nicht! © (c) xurzon - Fotolia
 

Eine neue Funktion auf Facebook macht es möglich, dass von Unternehmen automatisch Facebook-Seiten generiert werden, ohne dass dies mit Zustimmung oder Kenntnis des Unternehmensinhabers erfolgt. Der Marken- und Wettbewerbsanwalt Stefan Schoeller von PMSP Rechtsanwälte berichtet, dass sich Klienten wundern, wie es von ihren Firmen Facebook-Seiten geben könne, ohne dass sie dort ein Profil haben.

Unterlassung gefordert

Er habe im Auftrag der Unternehmer Facebook abgemahnt und zur Unterlassung und Beseitigung aufgefordert. Facebook habe geantwortet, dass die Seiten nicht als offizielle Unternehmenspräsenz gedacht seien, sondern automatisch generiert würden. „Als Lösung wird vorgeschlagen, man solle ein eigenes Facebook-Konto der Firma eröffnen und die fremden Seiten dann löschen“, berichtet der Rechtsanwalt.

Rechtsanmaßung

„Das ist eine Rechtsanmaßung, die rechtlich nicht halten kann. Derzeit gibt es noch kein Urteil, dass dieses raffinierte Geschäftsmodell von Facebook, mit dem Aufruf zum Beitritt und zur Selbstverwaltung fremder Seiten neue Unternehmen auf ihre Seite zu zwingen, als rechtswidrig festschreibt. Ich sehe für einen solchen Prozess jedoch gute Chancen“, erklärt Schoeller.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.