Rund 1780 Lehrlinge absolvieren ihre Lehre derzeit bei Billa – davon über 180 Lehrlinge in den Billa- und Billa-Plus-Märkten in Kärnten. Der österreichische Lebensmittelhändler hat in den letzten zehn Jahren sein Lehrstellenangebot fast verdoppelt und plant, dieses noch weiter auszubauen. Nun ist das Unternehmen auf der Suche nach rund 340 Nachwuchskräften österreichweit – davon 78 in Kärnten – die Freude am Kundenkontakt haben, sich für die Welt der Lebensmittel interessieren und einen stabilen, krisensicheren Beruf im Einzelhandel ergreifen möchten.

Kurt Aschbacher, Billa-Vertriebsdirektor in Kärnten, sagt: "Teil unserer Billa-DNA ist es, unseren Lehrlingen eine grundsolide und hochwertige Aus- und Weiterbildung auf ihrem beruflichen Weg mitzugeben."

Zehn Lehrberufe zur Wahl

Interessierte können sich ab sofort für einen von zehn Lehrberufen bewerben: Die Ausbildungsfelder umfassen dabei den Einzelhandel mit den Schwerpunkten Lebensmittelhandel, Feinkost sowie "digitaler Verkauf". Des Weiteren ist auch eine Doppellehre zu Einzelhandels-/ Bürokaufmann bzw. -frau, Bürokaufmann bzw. -frau, Konditor, Konditorin, Lebensmitteltechniker bzw. -technikerin, E-Commerce Kaufmann bzw. Kauffrau oder Medienfachmann bzw. -frau möglich. Zusätzlich bietet Billa eine Lehre mit Matura, eine integrative Lehre als auch eine Lehre nach der Matura an.