Verschärfungen zu SilvesterSteirische Wirte frustriert: "Wir sind nur noch ein Spielball"

Erst in der Vorwoche wurde die Gastro-Sperrstunde für Silvester aufgehoben. Jetzt erfolgt die Kehrtwende: Lokale müssen um spätestens 22 Uhr schließen. Der steirische Wirtesprecher betont: "Unsere Branche schüttelt über diese ständigen kurzfristigen Änderungen nur noch den Kopf." Wirtschaftskammer-Gastro-Vertreter Pulker fürchtet massive Umsatzeinbußen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gastronomie-Obmann Klaus Friedl
Gastronomie-Obmann Klaus Friedl © (c) Jürgen Fuchs (FUCHS Juergen)
 

"Über die Weihnachtsfeiertage und zu Silvester fällt der Lockdown auch für Ungeimpfte, zudem wird die Covid-19-Sperrstunde in der Gastronomie aufgehoben" – das wurde erst Ende der Vorwoche seitens der Regierung verkündet. Nur wenige Tage später  wurde nun der Retourgang eingelegt: Nach den Weihnachtsfeiertagen (ab 27. Dezember) wird die Gastronomie-Sperrstunde auf 22 Uhr vorverlegt, das gilt auch zu Silvester.

Kommentare (25)
alsoalso
10
19
Lesenswert?

Untergrund

So feiern die Leute halt privat ihre Partys - und das unkontrolliert<

Patriot
23
32
Lesenswert?

@alsoalso: Die Wirte haben eh auch nichts kontrolliert!

Auch darum haben wir ja solche Zustände!

Summerrain777
14
31
Lesenswert?

Scheinheiligkeit

Richtig, wir waren in dieser Woche auch in einem Restaurant und es wurde nicht einmal danach gefragt - also bitte hört mit eurer Scheinheiligkeit auf.

Patriot
19
43
Lesenswert?

Zehntausende Pfleger/innen, Ärzt/innen,

Lehrer/innen, Handelsangestellte usw. gehen tagtäglich ohne ständig zu jammern ihrer Arbeit nach und sind dabei immer in Gefahr, angesteckt zu werden!
Nur die Wirte und Hoteliers sudern ständig, obwohl sie fette Coronaentschädigungen kassieren! Die sollen sich in Grund und Boden schämen!

Balrog206
12
11
Lesenswert?

Zähl

Mal die Entschädigungen auf bitte , wir möchten das auch mal alle wissen was stand der Dinge ist !

Patriot
8
33
Lesenswert?

@Balrog206: Tua net so scheinheilig!

80% des UMSATZES, nicht des Gewinns, als CoronaÜBERförderung sprechen Bände!
In den Lockdowns die Mitarbeiter in Kurzarbeit oder gekündigt, fast keine Betriebskosten, da auch Mieten ausgesetzt!
Das alles berappen die anderen SteuerzahlerInnen!
Genügt dir das?

Balrog206
17
10
Lesenswert?

Ja

Wann waren den die 80% lieber patriot ? ( nov 2020) Schuster bleib bei deinen Leisten sag ich nur !

Guliano
7
12
Lesenswert?

Wennst

Keine Ahnung hast lass es einfach….

Morpheus17
18
9
Lesenswert?

Wo bleibt die Wirtschaftskammer?

Pflichtmitglied muss der Gastronom ja sein. Und die lieben Funktionäre sollte auch für Ihre Mitglieder da sein!! 3 Stunden länger Öffnung wird auch kein Drama sein. Da wird die Polizei zu Silvester eine Sonderschicht schieben müssen. Ich bin für eine Mitternachtdemo!!!

4047690schl
13
36
Lesenswert?

Wirte

Kontrollieren keine Tests, kassieren fette Prämien, hinterziehen steuern, fahren die dicksten Porsche und jammern.

Bei 8-9 von 10 zutreffend

In den letzten 4 Monaten 1x nach grünem Pass gefragt worden! Gehe 3-4x pro Woche Mittagessen

Sehr spannend

kris01
11
8
Lesenswert?

Sehr spannend

... wenn Dir das nicht passt, dann bleib zu Hause !!!

haraldk1969
30
11
Lesenswert?

Das

sieht man das sie keine Ahnung von etwas haben, sonst könnten sie nicht so einen Schwachsinn schreiben .
Aber wahrscheinlich hat Corona schon das Gehirn erreicht

Ich korrigiere
18
34
Lesenswert?

wirte sind selbst schuld

und tragen mitverantwortung. indem in den lokalen in denen ich verkehre, keinerlei tests, bzw impfungen kontrolliert werden. geimpfte und ungeimpfte leben gemeinsam gut an der theke und die wirte verkaufen ihr bier. kommt jedoch ein fremder in ein lokal wird überprüft. denn es könnte ja eine kontrollorgan sein.

haraldk1969
36
9
Lesenswert?

Dann

bleib daheim, wenn es dir nicht passt, solche Gäste die nur nörgeln und denn ganzn Abend bei einen Bier sitzen braucht keiner

Patriot
5
20
Lesenswert?

@haraldk1969: Wir werden uns Ihren Ratschlag

- auch nach der Pandemie - sehr zu Herzen nehmen!

Balrog206
11
8
Lesenswert?

Ich

Glaub das jeder Gastronom auf solche Patrioten verzichten kann ! Außer im Forum Wirte zu beschimpfen hab ich noch nix v dir gelesen !

Balrog206
14
1
Lesenswert?

Und

Warum wirst du deinem Nick dann nicht gerecht ?

regiro
18
53
Lesenswert?

Die Ausnahme machen die, die kontrollieren.

Gesellige Runden während des Lockdown wohin man schaut: beim Italiener, in der Bottega, im Tennisvetein...
Wären alle Maßnahmen und Vorgaben umgesetzt worden und würden und Leute sich daran halten, wären diese sehr strengen Einschnitte für nicht notwendig

pescador
22
56
Lesenswert?

"Steirische Wirte frustriert"

Hallo Herr Gastronomie-Obmann, wir haben Pandemie!?!?

blackpanther
3
45
Lesenswert?

Ich bin auch frustriert

dass in Österreich die Spielregeln im Gegensatz zu Frankreich und Italien überhaupt nicht kontrolliert werden. Es klingt alles gut, was wie beschlossen wird, aber ich bin in der Gastronomie noch nie, auch nicht nach dem letzten Lockdown, in der Weise kontrolliert worden, dass der Impfnachweis auf Gültigkeit gecheckt und um einen Ausweis gefragt worden wäre. In Italien kommst in kein Lokal ohne diese Kontrollen. Da wäre es dann besser, gar keine Regeln zu haben, wenn diese eh nicht kontrolliert werden. Das wäre auch die Aufgabe von Herrn Friedl, dies von seinen Gastronomen einzufordern, nicht nur immer jammern und sagen, wir haben alles menschenmögliche gemacht…

daberni
25
60
Lesenswert?

Ankommen

Vielleicht sollte die Gastronomie auch mal in der heutigen Zeit ankommen und akzeptieren, dass sie sehr volatil ist. Keiner hat was davon, Regeln von vor 2 Monaten umzusetzen wenn sich die Situation KOMPLETT geändert hat. Noch dazu bekommens eh Umsatzentschädigungen wie keine andere Branche.

daberni
15
37
Lesenswert?

Tipp

Noch ein Tipp, stellt euch darauf ein, dass ihr Mitte/Ende Jänner wieder alles zusperren dürfts. Die Rechnung für die Info lass ich euch zukommen

Stubaital
20
62
Lesenswert?

Gastro

Herr Friedl hören sie endlich mit der Jammerei auf.
In Zeiten wie diesen reicht 22 Uhr ⏰ auch. Später sind alle besoffen, und verbreiten das Virus 🦠 in Sekundenschnelle.

Balrog206
4
15
Lesenswert?

Friedel

Ist der Vertreter der Wirte , der muß jammern , gleich wie fr Anderl und Katzi permanent jammern ! Das ist das Brot der Zwangsgebühren Stellen in Ö !

Stemocell
12
32
Lesenswert?

Wo genau steht nochmal,

dass man um 22 Uhr nicht besoffen sein kann? Einfach früher anfangen…