14.000 KundenÖkostrom AG übernimmt steirischen Anbieter "MeinAlpenStrom"

Die Übernahme gilt ab 1. Jänner 2022, für die 14.000 Kundinnen und Kunden von "MeinAlpenStrom" ändere sich nichts, betont die Ökostrom AG.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Die Oekostrom AG übernimmt mit 1. Jänner 2022 den steirischen Ökostromanbieter "MeinAlpenStrom" von der Prinzhorn-Gruppe. Damit wächst die Zahl der Kundinnen und Kunden der Oekostrom AG-Gruppe auf mehr als 90.000 an. Für die rund 14.000 Abnehmer von "MeinAlpenStrom" bliebe die Kontinuität gewahrt, erklärt die Ökostrom AG in einer Aussendung: "Sie erhalten wie gewohnt Ökostrom aus Wasserkraftwerken, künftig auch ergänzt durch Strom aus Wind- und Sonnenkraftwerken aus dem Portfolio der Oekostrom AG-Gruppe." "MeinAlpenStrom"-Kunden hätten durch die Übernahme mit keinen Änderungen zu rechnen. Die Oekostrom AG garantiere zu jeder Zeit Versorgungssicherheit für ihre neu dazugewonnenen Abnehmer und Abnehmerinnen.

„Durch die Übernahme von MeinAlpenStrom erweitern wir das Oekostrom AG-Universum um eine Marke, die glaubhaft für regionale Erzeugung aus erneuerbaren Energien steht, und vergrößern unsere Community klima- und umweltaffiner Konsumentinnen und Konsumenten", erklärt Hildegard Aichberger, im Oekostrom AG-Vorstand für Vertrieb und Marketing zuständig. Vorstandsprecher Ulrich Streibl ergänzt: „Diese Transaktion unterstreicht deutlich, dass wir unsere angekündigten Wachstumspläne auch in die Tat umsetzen und die Energiewende kraftvoll vorantreiben.“

Harald Ganster, Managing Director der Prinzhorn Holding: „Wir sind froh, dass mit der Oekostrom AG ein ökologisch glaubwürdiges und finanziell nachhaltiges Unternehmen die MeinAlpenStrom GmbH übernimmt und so die Gründungsidee – ein Nahversorger für sauberen Strom zu sein – weitergeführt wird.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!