Artikel versenden

Weitere interne Dokumente verstärken Druck auf Facebook

Aus internen Dokumenten und Gesprächen mit früheren Mitarbeitern geht hervor, dass Facebook wohl jahrelang gewarnt wurde, zu wenig gegen Hassreden und Falschinformationen zu tun.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel