Artikel versenden

Raue Töne nach neuerlichem Abbruch der Verhandlungen

Auch die dritte Verhandlungsrunde wurde abgebrochen. Gewerkschaft spricht von einem "beschämenden Angebot". Ab nächster Woche sollen in Betriebsversammlungen Beschlüsse für Warnstreiks gefasst werden. Arbeitgeber kritisieren "Säbelrasseln und Propaganda".

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel