Artikel versenden

Evergrande: Chinas Zentralbank signalisiert Hilfen für Krisenkonzern

Erleichterung unter Anlegern, Finanzaufsicht Shenzhen will Vermögensverwaltungssparte Evergrande Wealth untersuchen. Analysten gehen von überschaubaren Auswirkungen auf Bankensystem aus.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel