Letzter Bewerbstag Berufs-EM ging mit Spannung, Jubel und Dramatik zu Ende

An den drei Wettbewerbstagen waren insgesamt rund 30.000 Zuschauer bei der Berufs-EM im Schwarzl-Freizentzentrum mit dabei. Der letzte Bewerbstag hat viel Dramatik und Spannung gebracht. Ski-Weltmeisterin, Arbeitsminister und Landeshauptmann fieberten mit. Sieger stehen am Sonntag fest.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Glasbautechniker Christoph Greiner
Glasbautechniker Christoph Greiner © (c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
 

Der Countdown läuft, noch ein kleiner Farbtupfer, eine zarte Korrektur dort, ein prüfender Blick. Die letzten Sekunden werden dann kollektiv heruntergezählt. Die Fans in Zelt 9, wo die Maler seit Donnerstagfrüh bei der Berufs-EM im Schwarzl-Zentrum gearbeitet hatten, jubeln. Christoph Pessl ist voll konzentriert, als die Schlussglocke ertönt, ein freudiges Grinsen, eine Umarmung mit dem Chefexperten des Bewerbs und Trainer Michael Tobisch, mit dem er sich monatelang auf die Europameisterschaft vorbereitet hatte. Ob es für eine Medaille gereicht hat, wird sich am Sonntagnachmittag, wenn in der Grazer Stadthalle die Schlussfeier zelebriert wird.

Die Szenerie am Wettkampfareal der Maler wiederholt sich am Samstagnachmittag im Schwarzl-Freizeitzentrum immer und immer wieder. Bewerb um Bewerb geht unter dem tosenden Applaus der Zuseher zu Ende. Am letzten Bewerbstag herrscht bei internationalen Berufsmeisterschaften traditionell eine ganz besondere Stimmung.

Michael Tobisch und Christoph Pessl
Michael Tobisch und Christoph Pessl Foto © Neuper

Im Schwarzl-Zentrum: Berufs-EM EuroSkills

(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) Kanizaj
(c) Kanizaj/Morgenstern
(c) Kanizaj/Morgenstern
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Copyright: Gerald Lobenwein
(c) Kanizaj
(c) Kanizaj/Morgenstern
Neuper
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)
(c) KLAUS MORGENSTERN
(c) KLAUS MORGENSTERN
(c) KLAUS MORGENSTERN
(c) KANIZAJ
(c) KANIZAJ
(c) KANIZAJ
(c) KANIZAJ
1/46

Familienmitglieder, Freunde und "Schlachtenbummler" versammeln sich vor den Wettkampfkojen und feuern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch einmal so richtig an.

Prächtige Stimmung, laute Anfeuerung
Prächtige Stimmung, laute Anfeuerung Foto © (c) EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender (EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender)

Fliesenleger Scheucher

Beim Finale der ersten EuroSkills auf österreichischem Boden mischte sich auch viel Prominenz unter die Zuschauer, darunter u. a. Ski-Weltmeisterin Nici Schmidhofer, Arbeitsminister Martin Kocher, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, die Landesrätinnen Doris Kampus und Ursula Lackner sowie Landesrat Johann Seitinger.

Arbeitsminister Martin Kocher und der steirische LH Hermann Schützenhöfer
Arbeitsminister Martin Kocher und der steirische LH Hermann Schützenhöfer Foto © (c) KLAUS MORGENSTERN

Auch Ski-Weltmeisterin Nici Schmidhofer fieberte mit
Auch Ski-Weltmeisterin Nici Schmidhofer fieberte mit Foto © (c) KLAUS MORGENSTERN

In den letzten Zügen des Wettbewerbs haben die rund 400 Teilnehmer noch einmal alle Kräfte mobilisiert – und Topleistungen in ihren jeweiligen Berufen abgerufen. Das Zuschauerinteresse an den drei Wettkampftagen war bemerkenswert: Insgesamt sind rund 30.000 Besucher im Schwarzl-Zentrum dabei gewesen. Am heutigen Samstag war zwischenzeitlich kein Einlass mehr möglich.

Maurer Hofer

"Einzigartige Liebeserklärung an berufliche Ausbildung"

Ob es für Edelmetall reicht, bleibt bis Sonntag "unter Verschluss" - in der Grazer Stadthalle geht am Sonntag ab 16 Uhr die „Closing Ceremony“ über die Bühne. EuroSkills-Initiator Josef Herk zieht bereits ein erstes Zwischenfazit: „Die Berufseuropameisterschaften in Premstätten bei Graz in Österreich sind eine einzigartige Liebeserklärung an die berufliche Ausbildung und die 'Young Professionals' aus ganz Europa", so Herk. Die Leistungen, die Leidenschaft und der Einsatz der rund 400 Teilnehmer seien "ein strahlender Leuchtturm der beruflichen Exzellenz, der über internationale Strahlkraft verfügt". 

Maler Pessl