Start der Berufs-EM Impressionen von den EuroSkills

Höchste Konzentration zum Start der dreitägigen Bewerbe: Im Schwarzl-Freizeitzentrum in Premstätten sind seit Donnerstag rund 400 Jungfachkräfte im Einsatz. Erste Impressionen.

Gleich am ersten Wettbewerbstag der europäischen Berufsmeisterschaften EuroSkills in Premstätten bei Graz waren rund 7500 Zuschauer dabei. Viele Schulklassen und Lehrlingsgruppen von Unternehmen beobachteten die jungen Fachkräfte aus 22 Ländern bei ihren Arbeiten.

Photo: (c) Euroskills2021

Noch bis Samstag rittern die knapp 400 Teilnehmer um Medaillen. Insgesamt werden um die 25.000 Zuschauer erwartet, denn sie müssen wegen der Corona-Bestimmungen online kostenlose Zutrittskarten zu bestimmten Zeitfenster holen. Damit lässt sich die Nachfrage abschätzen und es ist garantiert, dass maximal 3500 Besucher zeitgleich am Gelände des Schwarzl Freizeitzentrums sind, so die Organisatoren. Restplätze für Zuschauer sind noch vorhanden.

Photo: (c) Euroskills2021

Die EuroSkills in der Steiermark hätten eigentlich schon vor einem Jahr stattfinden sollen, mussten aber wegen der Corona-Pandemie zwei Mal verschoben werden. Nun zieht man sie mit einem Jahr Verspätung und unter Auflagen durch. Es gilt die 3G-Regel für alle Teilnehmer, Offizielle, Delegierte und Experten - wie auch für die Besucher.

Photo: (c) Euroskills2021

Noch bis Samstagabend werden die knapp 400 Teilnehmer in 48 Berufen ihr Können unter Beweis stellen. Am Sonntag werden dann die besten Arbeiten bei der Schlusszeremonie in der Grazer Stadthalle mit Medaillen ausgezeichnet.

Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
Photo: (c) Euroskills2021
(c) APA/INGRID KORNBERGER (INGRID KORNBERGER)
(c) APA/INGRID KORNBERGER (INGRID KORNBERGER)
(c) APA/INGRID KORNBERGER (INGRID KORNBERGER)
(c) APA/INGRID KORNBERGER (INGRID KORNBERGER)
(c) APA/INGRID KORNBERGER (INGRID KORNBERGER)
(c) APA/INGRID KORNBERGER (INGRID KORNBERGER)
(c) APA/INGRID KORNBERGER (INGRID KORNBERGER)
1/26
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!