Start der Berufs-EM in GrazZwei junge Kärntnerinnen auf dem Laufsteg der beruflichen Talente

Die Floristin Verena Kleibner und die Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin Selina Fellner sind Medaillenhoffnungen bei den EuroSkills.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Floristin Verena Kleibner und die Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin Selina Fellner
Die Floristin Verena Kleibner und die Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin Selina Fellner © 
 

Die Floristin Verena Kleibner und die Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin Selina Fellner werden Kärnten beiden EuroSkills 2021 vertreten. Kleibner, die ihre Lehre bei Blumen Moser in Villach absolviert hat, hatte sich als Bundessiegerin beim Lehrlingswettbewerb und als Zweite bei der Staatsmeisterschaft für Fachkräfte schon letztes Jahr für die aufgrund der Pandemie auf 2021 verschobenen EuroSkills qualifiziert. Die Naturliebhaberin, die von der Talenteakademie gecoacht wird, probiert gerne Neues aus und sieht den Wettbewerb als Chance, sich weiterzuentwickeln. „Ich liebe die Vielfältigkeit in der Floristik. Es gibt so viele verschiedene Pflanzen, Blüten und Farben“, sagt die Gailtalerin, auf welcher Medaillenhoffnungen ruhen.

Fellner, deren Beruf das erste Mal beim Bewerb vertreten ist, und die in der Bernstein-Apotheke in Klagenfurt tätig ist, hofft ebenfalls auf eine Medaille. Die Lavanttalerin begeistert an ihrem Beruf „die Kombination aus kaufmännischem Denken und pharmazeutischem Fachwissen“.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!