Artikel versenden

Minus acht Prozent: Bitcoin-Kurs bricht erneut ein

Finanzschwierigkeiten eines Immobilienentwicklers in China mehren Sorgen über die Stabilität des Landes, dessen Bevölkerung massiv in Kryptowährungen investiert hat. Der Bitcoin-Kurs bricht daher ein.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel