300 Stunden bis zum StartEuroSkills in Österreich: "Symbol für den Aufschwung der Wirtschaft"

In Premstätten bei Graz geht der Aufbau für die EuroSkills 2021 in die Zielgerade. Warum die Wettkämpfe für WorldSkills-Präsidentin Dita Traidas einzigartig sind.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
World-Skills-Europe-Präsidentin Traidas mit früheren Europa- und Weltmeistern aus Österreich © WSE/KANIZAJ
 

In rund 300 Stunden geht es los, starten die EuroSkills (Berufs-EM) vom 22. bis 26. September erstmals in Österreich. Am Veranstaltungsgelände in Premstätten südlich von Graz sind bereits elf von 12 Zelthallen aufgebaut. „Unser Traum wird wahr“, sagt Wirtschaftskammerchef Josef Herk, bei dem nach zweimaliger Verschiebung der Wettkämpfe der besten Jungfachkräfte Europas die Nervosität nun einer „positiven Aufregung“ gewichen sei.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!