Bei Neueinstellungen Stellenausschreibungen: Wenn Arbeitgeber auf eine Impfung bestehen

Einige Betriebe legen bei Neuanstellungen auf Covid-19-Impfungen Wert. So geht das steirische AMS in der Vermittlung damit um.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)
 

In den USA sind in den letzten Wochen immer mehr große Konzerne dazu übergegangen, eine Impfpflicht für Mitarbeiter einzuführen. Zuletzt folgte auch der Disney-Konzern den Ankündigungen von Technologieunternehmen wie Google, Uber oder Facebook, die entsprechende Anweisungen erteilt hatten. Noch häufiger ist aus vielen Ländern zu hören, dass bei Neueinstellungen eine Vollimmunisierung zur Voraussetzung wird. Auch in Österreich. Wie berichtet, werden im steirischen Landesdienst, also u. a. bei Behörden oder in Spitälern seit 1. August vollimmunisierte Bewerber bei Neueinstellungen bevorzugt. Doch das Thema ist nicht nur im öffentlichen Dienst, sondern zum Teil auch bei Privatunternehmen „aufgeschlagen“.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

microfib
5
7
Lesenswert?

Vollimmunisierung

Muss man halt in Zukunft bei einem Krankenhausaufenthalt das Personal selber mitbringen. Fehlen ja jetzt schon überall Kräfte. Viele haben und wollen den Job wechseln.

wischi_waschi
8
9
Lesenswert?

Impfung

Also ich bin Arbeitnehmer , meine Chefin ist eine sehr seröse Dame, die würde mir diese Frage niemals stellen.
Meine Frage ist , liebe Gewerkschaft , jetzt werden Sie gebraucht, wo sind Sie ?im Untergrund...
ich, höre nichts.......

christakind71
11
32
Lesenswert?

Arbeitgeber besteht auf Impfung

Juhee - da wird eine gute Möglichkeit für alle Unarbeitswilligen geschaffen, einen Job nicht annehmen zu müssen und weiterhin auf Kosten von den Steuerzahlern zu leben

doriangray
15
30
Lesenswert?

Wieder eine tolle Ausrede

für FPÖler und andere Impfverweigerer, warum sie nichts hakeln können.

AlbertP
3
34
Lesenswert?

Mich wundert es nicht,

wenn die Betriebe immer häufiger unzufrieden mit dem AMS sind. Da werden Leute zum Vorstellungsgespräch geschickt die die Anforderungen nicht erfüllen. Wenn ich Unternehmer wäre, Zeitverschwendung.