Rohrbruch durch externe Arbeiten? Sappi-Produktion läuft in Gratkorn wieder "im Vollbetrieb"

Mehr als zwei Tage legte ein Rohrbruch die komplette Produktion des Papier- und Zellstoffherstellers Sappi in Gratkorn flach. Mittlerweile läuft das Werk in Gratkorn wieder auf Hochtouren, der Schaden soll durch Erdbauarbeiten entstanden sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Sappi-Maschinen laufen wieder auf Hochtouren
Die Sappi-Maschinen laufen wieder auf Hochtouren © Sappi
 

Für Papier- und Zellstoffprofi Sappi begann die Woche mit einer Hiobsbotschaft: Am Montagnachmittag brach eine Abwasserleitung, die vom Gratkorner Werk zur Kläranlage führte. Danach wurde der Leitungskanal geflutet und der Papier- und Zellstoffproduzent musste die Produktion komplett herunterfahren. Die Kläranlage sei aber, entgegen der anfänglichen Befürchtung manch Bürgerin und Bürger, stets in Betrieb gewiesen, betonte Sappi.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!