Von Gleinstätten nach CarnuntumEigens entwickelt: 50.000 steirische Dachziegel für die Römerstadt

Am Wienerberger-Standort Gleinstätten wurden – nach historischem Vorbild – eigene Tondachziegel für Carnuntum entwickelt. Seit 2014 wurden 50.000 davon gefertigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) www.bigshot.at / allover (www.bigshot.at / allover)
 

Es ist eine durchaus bemerkenswerte Entwicklungsarbeit, die da im Zusammenspiel von Archäologen und steirischen Baustoffspezialisten gelungen ist: Die Römerstadt Carnuntum (im heutigen Bezirk Bruck an der Leitha in Niederösterreich) war vom 1. bis zum 4. Jahrhundert nach Christus das, was man heute als Metropole, als Handelszentrum internationalen Zuschnitts bezeichnen würde. Zu Beginn des 2. Jahrhunderts lebten in der Hauptstadt der römischen Provinz Oberpannonien bereits rund 50.000 Menschen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.