Artikel versenden

Dividende: ÖBAG überweist dem Finanzministerium 520 Millionen Euro

Die zuletzt besonders kritisch beäugte Staatsholding ÖBAG schüttet für das "Krisenjahr" 2020 mehr Dividende aus als im Jahr davor. Zusätzlich bekommt der Bund heuer noch 133 Millionen Euro vom Verbund. Neu aufgestellt wird indes der ÖBAG-Aufsichtsrat.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel