Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erstmals auch EtikettenpapierSappi weitet die Produktpalette in Gratkorn aus

Papier- und Zellstoffhersteller Sappi produziert nun auch Etikettenpapiere. Auftragslage und Nachfrage am Standort hat zuletzt spürbar zugenommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) Paul Close Photography
 

Anfang 2019 hat der Papier- und Zellstoffhersteller Sappi in Gratkorn die Aufrüstung der Papiermaschine „PM 9“ realisiert und dafür mehr als 30 Millionen Euro investiert. Auf dieser Anlage werden nun – erstmals in der Geschichte des steirischen Werks – auch Etikettenpapiere produziert. Die Portfolioerweiterung um nichtnassfeste Nassleim- und Selbstklebeetiketten (sie firmieren unter „Parade Label Pro“) könne man nun noch besser auf Kundenwünsche eingehen und mit dem entsprechenden Marktwachstum Schritt halten, wird betont. Dahinter liegen leichte Adaptierungen der Maschine sowie „papiertechnische Entwicklungsarbeit“, sagt Werksdirektor Max Oberhumer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren